Und damit wäre Weihnachten 2014 auch äh… gegessen! ;)
Wir hatten ein tolles Fest mit jeder Menge Familie und ein sehr glückliches, überdrehtes, stures, fröhliches, heulendes, lachendes, bockendes Kind. Also ganz normal.

Familienblog Nähfrosch Katja
Schön, dass du hier bist! Auf Nähfrosch findest du interessante Artikel und Tipps rund um die Themen Familie, Reisen, Fotografie, Lifestyle, Nachhaltigkeit - und alles über's Nähen. Erfahre mehr über uns!

weihnachten1

Es gab Lebkuchen-Schneemann-Muffins bei der Oma. Gegessen hat unser Chaoskind davon eigentlich nur die Marshmallow-Köpfe. Die passen komplett in den kleinen Mund und dann ist erst mal eine Weile Ruhe! Hihi. Sophia kann ein neues Gefährt in ihrem Fuhrpark begrüßen, sie schiebt es gern durch die Gegend. Eigentlich war die Idee, dass wir damit bei einigen Spaziergängen den Kinderwagen ersetzen. Ich bin mal gespannt wie das so klappt!

weihnachten2

Außerdem hat das kleine Chaoskind noch Kinderstuhl und Tisch aus Holz bekommen, der Opa hat sich da zu rosa hinreißen lassen. Der Stuhl ist ziemlich cool, der hat nämlich eine Trommel unten drin! So kann die Maus wie auf einer Cajon trommeln. Also sie KÖNNTE es, wenn sie ran käme. Noch ist sie wohl ein Stück zu klein, immer wenn sie trommeln will fällt sie vom Stuhl… aber das wird schon noch. Die Trommel kann man übrigens ganz Elternfreundlich entfernen, und dann ist es ein ganz normaler Stuhl. Zusätzlich kann sie nun auch noch Krach mit ihrem Kinderxylophon machen. Wobei die Mama da schon ganz passabel “Alle meine Entchen” hinbekommt, oder wie Sophia zu sagen pflegt: “Alle Quakquak Sassa” (Alle Enten Wasser). Dann gabs ein Flugzeug zum spielen, wobei da der Papa mehr mit beschäftigt ist als Sophia! ;)
Und von den vereinigten Uromas gabs eine süße Kinderküche, auch aus Holz. Sophia hat direkt alle möglichen Schüsseln eingeräumt, die seh ich wohl in absehbarer Zeit nicht wieder, die Schüsseln. Vom gerade in Australien weilenden Onkel gabs ein Buch, über einen kleinen Weihnachtswombat, oder auch laut Sophia: “Golaus Bobat” (Nikolaus Wombat)! Das Kind ist also völligst verwöhnt, viel zu viel und doch macht es so einen Spaß ihr was zu schenken!

weihnachten3

Einen “Oh Bommel” (frei übersetzt: Tannenbaum) haben wir natürlich auch. Die untere Etage wurde von Sophia geschmückt und wird täglich, ach was, stündlich umdekoriert. Alles Bruchsicher! Und die Plastikkugeln hüpfen fast so gut wie Tischtennisbälle… Ein Traum. Beim Spaziergang haben wir dann noch einen kleinen Mistelzweig gefunden, den ich an die Lampe gehängt habe. Aber weil ich leider total erkältet bin will mich keiner küssen. Hmpf. ;)
Und das letzte Bild aus der Reihe zeigt unsere Krippe dieses Jahr. Nachdem das Sturmtief Sophia darüber hinweggefegt ist. Sie stellt die Figuren immer auf, und dann holt sie ein Auto und fährt damit alles um. Das hat ihr der Papa beigebracht, er meint das is wie Kegeln. Was soll man da noch sagen?

Sagen kann Sophia inzwischen schon ziemlich viel, wollt ihr mal “hören”?

  • “Golaus” – Nikolaus
  • “Golaus Nine!” – Der Nikolaus hat mir eine Mandarine geschenkt. (Ein bleibender Eindruck von einem Weihnachtsmarktbesuch.)
  • “Asumsum” – Andersrum! (Beim Puzzle zum Beispiel.)
  • “Kaki” – Mango, Kaki, Avokado, Mandarine. Wahlweise.
  • “Golade” – Schokolade. Leider hat sie Mamas Adventskalender geplündert, und da wollten wir ihr wenigstens das korrekte Wort beibringen!
  •  “Mama Mich hole dalan” – Mama hol mir gefälligst eine Milch aus der Küche! Wird mit Vorliebe Nachts gesprochen.
  • “Nai” – Nein.
  • “Kaka Wuast” – Das hat ihr der Papa beigebracht. Ich sag dazu nix ;)
  • “Nemaus” – Schneemann
  • “Oh Bommel” – Oh Tannenbaum
  • “Gingging” – Kling Glöckchen klingelingeling
  • “Dern” – Stern. Wir haben Sterne in den Fenstern, die macht sie immer an.
  • “Golo” – Joghurt. Den isst sie gern zum Frühstück. Aber die Ajoli hat sie gestern auch so genannt und pur gelöffelt. Ähem.
  • “Gohse Fössel” – Großer Löffel. Sie isst grundsätzlich alles mit einem großen Löffel und…
  • “Messe” – Messer. (Kinderplastikmesser ohne Klinge, keine Panik.) Damit kann sie sogar ihre Lieblingsspeise “Ebse” (Erbsen) in den Mund bugsieren!
  • “Papa lala!” – Papa jetzt hol gefälligst die Gitarre und mach Musik!
  • “Me Mama” – Meine Mama (Hachz das is so süß!)
  • “Fia” – Sophia
  • “Bebi Sein” – Baby Schwein. Das schaut sie immer auf einer Postkarte an. Allerdings nennt sie jetzt alle kleinen Tiere so…

Ich könnte die Liste noch eine ganze Weile weiter führen, aber ich weiß nicht ob alle das so spannend finden wie ich! ;)
Allerdings ist das hier ja auch ein bisschen Tagebuch, und ich freue mich später bestimmt drüber wenn ich lese was die Hexe zu was gesagt hat.

So ihr lieben, das war das Wort zum Freutag! Ich genieße jetzt den Restfeiertag mit meiner Familie. Bald kehrt dann dann wieder das normale Chaos ein, außerdem soll es schneien. Das wird bestimmt toll mit Sophia! In kürzester Zeit wird sie eisekalt und durchnässt sein, schätze ich :D

Wir möchten dich besser kennenlernen:

Transparenz ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.