Ein finnischer Sommertraum ist der leichte Sweat mit dem klangvollen Namen „Rainbowphant“ von Shalmiak! Gewohnt fröhlich und bunt, wenn auch mit kleineren Motiven als beim fast schon berühmten „Pony Bloom“, kommt der sommerliche Sweat daher. Bio natürlich! Und in zwei Grundfarben, nämlich dunklem lila wie hier und es gibt noch ein dunkelblau, dass ich die Tage am Babyjungen zeigen werde. Heute erst mal die Kapuzenjacke vom Tochterkind. Ich gebe zu, zu den derzeitigen hochsommerlichen Temperaturen passt es nicht so ganz, aber das Wetter schwankt ja diesen Sommer recht ordentlich…

Rainbowphant-Naehfrosch-5

Der Stoff ist wirklich total süß, es tummeln sich farbenfrohe Regenbögen, kleine Elefanten, Regentropfen, Sonnen und Wolken auf dem Sweat.  (Man kann ihn übrigens direkt auf der Seite von Shalmiak bestellen, die Versandkosten aus Finnland sind gar nicht so hoch wie man vielleicht denken würde! Da hab ich mich auch ganz schön verschätzt und war positiv überrascht!) Der Lila liebenden Maus hat er es jedenfalls augenblicklich angetan. „Eine Jacke Mama! Zum zumachen und mit Taschen!“ Aber ja doch. Das Leben ist ein Wunschkonzert. Nachdem die Jacke von letztem Jahr wirklich schon kurz ist und wohl bald ausgemustert werden muss, hatte ich eh einen Ersatz geplant. Dann also aus diesem Traumstöffchen! Hihi, gerade habe ich den Beitrag von der „alten“ Jacke nochmal überflogen. Da lernte sie gerade die Farben und die erste die sie richtig benennen konnte war: LILA!!! Ich hätte es also damals schon ahnen können.

Rainbowphant-Naehfrosch-2

Genäht habe ich nach dem Schnitt „Organic Star“ aus der Ottobre 1/2014, wobei ich wie auch hier bei der roten Jacke von letztem Jahr, die Jacke „richtig“ gefüttert habe, so dass man von innen keine Nähte sieht. In der Anleitung werden nämlich einige Teile aufeinander genäht und dann erst alles zusammen und der Reißverschluss drauf, und das fand ich doof. Es hat mir wieder mal einiges an Kopfakrobatik abverlangt und natürlich lief es nicht ganz glatt. Die Kapuze habe ich z.B. zu spät eingesetzt, so war das mit dem versteckt annähen und dann wenden nicht möglich. Aber ich habe einen Jerseystreifen über die Naht gefaltet um diese zu verdecken und vorne die Enden überstehen lassen, quasi ein Fake-Kapuzenband ohne Funktion. Und natürlich nicht so lang, als dass es da zu Verwicklungen kommen könnte. An die Enden der Jerseynudel habe ich zwei kleine Anhänger gefädelt. Ein grüner Hund und eine dunklellila Ente, das findet Sophia ziemlich cool und spielt ständig damit herum. Die Anhänger hatte ich beim letzten Indonesien Urlaub erstanden.

Rainbowphant-Naehfrosch-7

Das Innenleben der Jacke ist ganz unspektakulär einfarbig pink, passend zum Regenbogen auf dem Sweat. Der Reisser ist schön dick und weiß und setzt sich gut von der bunten Jacke ab. Und: Das einnähen hat riiiichtig gut geklappt! Ohne Wellen! Wie das? Nähfußdruck runter und Reißverschluss auf den Stoff aufgeklebt, mit diesem praktischen schmalen Klebeband extra für Stoff. Da verzieht sich nix und man kann den Reißverschluss halt wirklich gut platzieren. Beide Seiten, so dass es wirklich gleichmäßig ist!

Rainbowphant-Naehfrosch-3

 Ich habe auch noch 2 Taschen aufgesetzt, die nicht im Schnitt vorgesehen waren. Natürlich könnte man da einfach eine Tasche aus einem anderen Schnitt verwenden, aber ich habe mir ein Blatt Papier genommen, groß Sophias Hand umfahren, in der Mitte gefaltet und eine halbe Tasche ausgeschnitten. Oben grade, unten die Ecken abgerundet, auffalten, fertig ist die Schablone. Doppellagig zugeschnitten, r auf r zusammengenäht, gewendet, oben mit Schrägband den Rand eingefasst und stabilisiert damit er nicht herunterhängt und dann exakt getarnt auf der Jacke aufgenäht. Tarntaschen sozusagen!

Rainbowphant-Naehfrosch-4

Das Fotoshooting fand bei einem Spaziergang zur Eisdiele statt, wie man unschwer auf dem oberen Bild erkennen kann. Das Wetter war tatsächlich so kühl und windig an dem Tag, dass die Jacke angebracht war. Im Moment zerfließt man ja bei den Temperaturen, Hochsommer eben. Da ist das Eis essen auch schwieriger, weil es so schnell schmilzt. Die Lieblingssorten der Maus sind nach einer Blau-Eis-Phase und der Stracciatella-Phase inzwischen Waldmeister (weils so schön grün ist nehme ich an) und… tja. Die zweitliebste Sorte wechselt täglich. Von Zitrone über Schokolade über Sahnekirsch… Und gern auch das Eis von Mama oder Papa. Am liebsten mit den Worten: „Kann ich dein Eis haben?“ – „Von mir aus, dann tauschen wir.“ – „Nein. Erst wenn meins leer ist.“ Achso. (Mehr Chaoskindergeschichten über Sophia und ihr Brüderchen Alex findet ihr hier.)

Rainbowphant-Naehfrosch-1

Hier seht ihr die Prinzessin beim Radfahren. Sie macht das gern auf die faule Art und Weise und stellt einfach nur die Füße auf die Pedale ohne sie zu bewegen. Ist ja schließlich ne Schiebestange dran! Tja. Braucht man sowas? Mhh. Ich dachte eigentlich sie übt mit dem Laufrad das Gleichgewicht zu halten, mit dem Dreirad die Sache mit den Pedalen und dann kann sie auch richtiges fahrradfahren schnell erlernen und ohne Stützräder wäre toll. Irgendwie hielt dann dieses Schiebestangending bei uns Einzug und ich frage mich, ob das jetzt beim Lernprozess hilft oder ihn eher verlängert… Naja, mit 3 Jahren braucht man eigentlich auch noch nicht auf nem richtigen Rad fahren zu können. Oder wie ist das bei euren Kindern? Ich habe das Gefühl, die lernen das immer früher oder? Ein paar ihrer Freunde können es schon. Ich glaube ich hab das damals erst später gelernt… mit 4 oder 5 Jahren vielleicht? Jedenfalls kann man mit der Jacke auch prima jegliche Art von Rädchen fahren, sie ist zwar noch gemütlich lang zum rein wachsen, aber nicht so lang das sie im Weg ist, trotz des zipfeligen Schnitts. Genäht habe ich 110, sie trägt derzeit 104/110.

Rainbowphant-Naehfrosch-6

Und mit diesem letzten Bild, wo man erkennen kann, dass sie den Papa auf die Kinderrutsche bekommen hat, beende ich diesen heutigen Beitrag. Den dunkelblauen Rainbowphant stelle ich euch die Tage noch am Babyjungen vor. Macht euch auf ein paar unglaublich süße Geschwisterbilder gefasst! Hachz…

Dieser Beitrag geht noch zu ein paar Linkpartys:

Handmade on Tuesday Dienstagsdinge Bio-Linkparty Meitlisache Kiddikram

Du willst noch mehr Neuigkeiten?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte kostenlos mein Schnittmuster Babyhose RAS!

Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu neuen Produkten, Gewinnspielen und neuen Artikeln!

Hinweise zum Newsletter, Datenschutz, Analyse und Widerruf

Es tut und leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war! Lass uns diesen Beitrag verbessern!