Ich habe zum ersten Mal ein Panel vernäht! In letzter Zeit sehe ich immer häufiger Stoffe, die ein oder mehrere Motive als Panele aufgedruckt haben. Ein Panel ist ein großes Motiv, das man direkt als ganzes verwenden kann, z.B. als Vorderseite für ein Shirt. Entweder gibt es dann einen reinen Panel-Stoff, oder es ist ein Panel drauf und nebendran direkt der Kombistoff, oder ein großes Hauptmotiv ist irgendwie auf dem gemusterten Stoff angeordnet.

Naehfrosch-panel5

Nun hatte ich also zum ersten Mal so einen Panelstoff in der Hand und unter der Nadel. Der Bio Jersey Phantasy Pferd von InDIYKiste (früher Nicibiene) hat mittig das Hauptmotiv sowie große Applikationen zum ausschneiden und aufnähen. Rechts und links sind 2 verschiedene Kombistoffe angeordnet, einer in einem schönen Beerenton mit Kullerkreisen und einer mit kleinen Pferden allover auf hellgrün. Aus diesen Kombistoffen hat sich die Prinzessin bereits einen Schlafi gewünscht, den ich hier gezeigt habe. Übrigens ist der Jersey mit 1,65m richtig breit!

Naehfrosch-panel4

Nun habe ich also das Hauptmotiv vernäht. Es bietet sich natürlich immer an, ein großes Motiv nicht zu zerstückeln. Also habe ich das Panel komplett genutzt als Vorderseite für ein Marlene Shirt (Schnitt von Schnittreif). Für die an dem Schnitt typischen Ecken oben an den Schultern habe ich die letzten Reste von den Kullerkreisen verwendet, der Ausschnitt ist mit einer Covernaht versehen, an Ärmeln und unten habe ich ein Bündchen aus Jersey angesetzt. Im Hintergrund seht ihr ja, dass ich den großen Teil der Kullerkreise für mich selbst verwendet habe *hust*. Das zeige ich euch noch bei Rums, wenn ich nicht wieder einschlafe.

Naehfrosch-panel2

Die Maus hat sich jedenfalls direkt beschwert und schreiend auf dem Boden gewälzt, als sie gesehen hat, dass Muddi sich die Kullerkreise genehmigt hat. Und nun schnappt sie sich ständig mein Top und trägt es als Kleid… Aber ich schweife ab. Sie mag ihr Shirt nämlich auch richtig gern! Kombiniert habe ich das lila Pony mit hellgrünem Uni Jersey aus meinem Bestand, wobei es da auch ganz klasse Ringel dazu gibt! Schwarz-weiß beispielsweise, oder hellgrün-dunkelgrün! Daraus hätte ich der Madame gern eine coole Leggins gemacht. Aber der Dickkopf hat ganz klar NEIN gesagt, der grüne Ringel Kombistoff wäre für Baby Alex. Das war natürlich eine gute Idee und das Outfit am Babyjungen zeige ich euch natürlich noch, zu süß! Wie ein kleines Räupchen.

Naehfrosch-panel1

Sophia ist zur Zeit echt… naja schwierig kann man es nicht DIREKT nennen. Sie ist sehr bestimmend und fordernd und ja, manchmal absolut nervtötend und rotzfrech. Liegt das nun daran, dass sie nach 12 Wochen mit Babybruder gemerkt hat, dass Mama und Papa dauerhaft ihre Zeit zwischen zwei Kindern aufteilen müssen? Oder ist es einfach „nur“ die normale Trotzphase einer Dreijährigen? Egal, es ist jedenfalls ab und an ganz schön anstrengend. (In meiner Rubrik Chaoskindergeschichten findet ihr übrigens genau diese.)

Naehfrosch-panel3

Sie ist so süß und so klug und mir so verdammt ähnlich, und manchmal verwendet sie das gegen uns. Was uns dann immer vor die schwierige Frage stellt: Lachen oder Weinen??? Oft denke ich mir, so ein Mist, kann ich jetzt schimpfen, wenn ich es eigentlich genauso machen würde??? Beispielsweise sie hilft der Oma, mit dem Gartenschlauch die Blumen zu gießen. Ich warte schon drauf, dass sie den Schlauch auf die Oma hält, ich könnte ja selbst nicht widerstehen! ;) Aber manchmal ist sie echt frech. Stell dir zum Beispiel vor, es herrscht Stille. Natürlich gehen nach einigen Minuten unbewussten Genießens die Alarmglocken an. Man findet das Großkind dann schließlich im Bett eingekuschelt mit dem Ipad! Oder noch besser, mit dem Macbook mit der Erklärung das das Ipad gefälligst mal ans „Kabelgerät“ müsse, denn der Akku sei leer und das „Intinet“ kaputt. Ja, die Prinzessin kann mit 3 Jahren das Macbook soweit bedienen, dass sie auf Youtube ihre Lieblingsvideos anschauen kann. o.O Jedenfalls, nimmt man ihr das Mulitmediagerät dann ab mit der Bemerkung, dass sie es sich nicht einfach jederzeit schnappen darf sondern zu fragen hat. Und dieser kleine Dreikäsehoch antwortet mit „Nur noch das zuende gucken Mama.“ – Ich: „Nee, du hast nicht gefragt und hast jetzt schon lange geschaut.“ – „Ey ärger mich nicht!“ – Ich: „du bist aber frech!“ – Sie: „Und du bist ein Blödmann“ dann äh ja, schaut man erst mal recht verdutzt.

Naehfrosch-alle4

Dann wird sich für gewöhnlich einige Minuten fürchterlich und sehr theatralisch aufgeregt. Hatten wir neulich auch in einem Geschäft, das war vielleicht lustig. Sie wollte alles kaufen und ich Rabenmutter habe gesagt sie dürfe sich lediglich EINE Sache aussuchen. Jedenfalls saß sie dann schreiend und herzzerreißend schluchzend auf dem Boden („ich will aber den Badeanzug UND die Mütze!!!“), ich habe einfach ein paar Schritte weiter so weiter gemacht als wäre nichts. Die beiden Verkäuferinnen standen grinsend in der Nähe und ich hörte nur „Ja, es ist manchmal echt schwierig, das kenne ich auch“. Hätten die sich jetzt aufgeregt (ob des schreienden Kindes oder darüber, dass ich eben diesem wenig Beachtung schenkte), hätte ich auch nichts anders gemacht, mich aber insgeheim geärgert, insofern fühlte ich mich von den beiden „unterstützt“, das war schon ganz nett. Versteht ihr was ich meine? Wenn das Umfeld in so einer Situation blöd reagiert, fühlt man sich als Muddi ja doch unter Druck gesetzt. Aber letztendlich muss man ja die Schreisituation irgendwie lösen ohne dem Kind ständig alles recht zu machen oder? Denke ich jedenfalls. Äh, ich schweife schon wieder ab. Jedenfalls hat sich Sophia nach ein paar Minuten beruhigt, hat sich von mir in den Arm nehmen lassen und alles war wieder in Butter. Ein nicken zwischen Verkäuferinnen und mir – Situation geschafft, Kind wieder total lieb. Solche Situationen treiben einen manchmal echt an den Rand des Wahnsinns, oder wie geht es euch? Wie löst ihr das und was ist euch da schon echt schräges passiert? Los, unterhaltet mich! ;)

Naehfrosch-alle2

Zum Schluss noch ein Gemeinschaftsbild von unserem Quasi-Partnerlook. Keiner trägt den gleichen Stoff und doch passen wir perfekt zusammen. Nur für den Papa hats leider nicht mehr gereicht hihi. Mein Top und das Outfit vom Zwerg zeige ich euch dann demnächst, ihr dürft gespannt sein. Sogar die Sticki kam mal wieder zum Einsatz!

Nun galoppiert das Panel aber noch bei ein paar Linkpartys vorbei:

CoverliebeHandmade on TuesdayDienstagsdingeBio-LinkpartyMeitlisacheKiddikram

 

Du willst noch mehr Neuigkeiten?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte kostenlos mein Schnittmuster Babyhose RAS!

Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu neuen Produkten, Gewinnspielen und neuen Artikeln!

Hinweise zum Newsletter, Datenschutz, Analyse und Widerruf

Es tut und leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war! Lass uns diesen Beitrag verbessern!