Romanit Kleid in Strickoptik

Von | 2018-04-05T09:17:17+00:00 15. Februar 2018|Nähen|

naehfrosch_strickkleid_1

Ich würde ja jetzt gern schreiben, dass ich das Kleid zum gestrigen Valentinstag in ein Restaurant oder wenigstens ins Kino ausgeführt hätte. Aber nichts dergleichen, stattdessen erzähle ich euch vom Kleid, warum ich auf den Fotos etwas fertig aussehe und wie das so ist, wenn ein 4 Personen Haushalt von Killerbazillen aus dem Biolabor aka Kindergarten überrollt wird. Hier gehts nämlich voll normal zu – falls man irgendeinen Zustand mit kleinen Kindern überhaupt als „normal“ bezeichnen kann.

naehfrosch_strickkleid_7

Ich hab mir also aus diesem Romanit in Strickoptik ein Kleid genäht. Romanit ist quasi ein „fester“ Jersey, auch genannt Ponte di Roma oder Double-Jersey. Es ist ein festerer, formstabiler Stoff, in der Regel fester als Sweat, hat einen schweren Fall und ist elastisch. Weil ich ja inzwischen gelernt habe, dass man die Schnitte passend zum Stoff aussuchen sollte, habe ich einen Schnitt gewählt, der ausdrücklich für Sweat geeignet ist. Ich habe ihn auch schon oft genäht und weiß, dass ich da genug „Spiel“ habe und der Stoff auch fester beschaffen sein kann.

naehfrosch_strickkleid_2

Soweit so geglückt würde ich sagen. Ich mag den Fall und wie sich mein Kleid Nike von Fadenkäfer aus Romanit verhält und anfühlt. Ich habe mal ganz winterlich – und weil der Stoff gereicht hat – lange Ärmel genäht und mit einem schmalen Bündchen versehen. Find ich irgendwie bequemer als gesäumte Ärmel, und man läuft nicht so schnell Gefahr dass die Naht „knackt“, wenn man den Ärmel doch mal hoch schiebt.

naehfrosch_strickkleid_8

Der Ausschnitt ist mit einem Streifen und dem Bandeinfasser der Coverlock eingefasst und der Saum unten ist gecovert. Wie immer beim Kleid Nike habe ich mir am Rücken meine selbstgebauten Abnäher genäht, so habe ich den Schnitt einfach für mich perfekt angepasst. Auch das hat der Romanit problemlos mitgemacht. Romanit Jersey bekommt ihr eigentlich überall. Zum Beispiel hier bei Alles für Selbermacher, oder bei Stoffe Hemmers oder bei Dawanda

naehfrosch_strickkleid_4

Tja auf den Fotos sehe ich meiner Meinung nach etwas fertig aus, mal abgesehen davon, dass ich auf einigen schaue wie ein Hase! Ist ja bald Ostern. Jedenfalls hat uns mal wieder eine Seuche heimgesucht. Kaum hat Alexander die ewigen Bronchitisse… Bronchiten… (wie ist die Mehrzahl???) hinter sich gelassen, hat uns nun eine Magen-Darm-Grippe-Welle überrollt. Erst der Knirps, dann ich, dann der Ehefrosch und zum Schluss Sophia. Braucht kein Mensch sowas. Ich bin froh, dass wir es nacheinander hatten, aber ich gebe ehrlich zu, nach den 1.5 Wochen war ich quasi reif für die Nervenheilanstalt – oder einen Wellnessurlaub, allein, nur mit Nähmaschinen und den Lieblingsserien, auf dem Mond. Noch so ne Woche, und ich kann die Kleider eine Gr. enger nähen und mir ne Perücke kaufen, meine Haare sind sowas von stumpf und bäh!

naehfrosch_strickkleid_5

Aber ich hoffe einfach mal, dass wir die letzten paar Tage vor weiteren Seuchen verschont bleiben. *klopft auf Holz* Denn dann gehts für uns wieder auf große Reise! Die Nähfroschfamilie steigt wieder mal in einen Flieger – diesmal für 12 Stunden non-stop. Ich gebe zu, mir graut es ordentlich davor. Wird schon gut drunter und drüber gehen, mit meinen zwei Chaoten und dem Mann, der am liebsten die ganze Zeit gemütlich und ohne Unterbrechung Blockbuster schauen möchte… das kann er getrost vergessen ;)

Das Kleid schubs ich noch zu RUMS.

Zur Transparenz

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

4 Comments

  1. Heike Tschänsch 15. Februar 2018 um 9:31 Uhr - Antworten

    Aber hallo, von wegen du siehst fertig aus. ;-)
    Mit dem charmanten Lächeln ziehst du doch jeden in deinen Bann.
    Romanit trage ich auch sehr gerne, am besten in Form solcher einfach geschnittener Kleider.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen bei den Reisevorbereitungen.
    Liebe Grüße von Heike

    • Katja Czajkowski 15. Februar 2018 um 11:04 Uhr - Antworten

      Vielleicht sieht man das wieder an sich selbst am meisten… :D
      Danke für deinen lieben Kommentar Heike!

  2. Tanja - MiniMidiMami 15. Februar 2018 um 9:46 Uhr - Antworten

    Ich halt Dir/Euch die Daumen, dass Ihr verschont bleibt!!
    Alles Liebe,
    Tanja

Hinterlassen Sie einen Kommentar