Ein maßgeschneiderter Rock und warum er nicht passt

Von |2018-04-05T09:42:29+00:0021. Dezember 2017|Nähen|

Strand Bali 20

Da steht er vor mir, der Weihnachtsbaum. Und hat mich zu diesem Artikel inspiriert. Seit ich nämlich mein „Schnittkonstruktion“ Buch vor 2 Jahren unter dem Weihnachtsbaum hatte, wollte ich mir etwas auf den Leib schneidern. Endlich habe ich mich getraut, und mir einen Rock im Grundschnittmuster (also weder aus- noch eingestellt) genäht. Sogar an einen echten Knopf mit Knopfloch am Bund, einen Reißverschluss und einen „Gehschlitz“ habe ich mich gewagt. Warum der Rock trotz sorgfältigem messen und nähen nun während unserer 2 Monate in Asien doch nicht so gepasst hat, möchte ich heute erzählen.

Strand Bali 23

Also, ich habe mich natürlich korrekt gemessen, beziehungsweise vom Mann ausmessen lassen. Sogar mit Taillenmaßband und überhaupt. Dann musste ein bisschen gerechnet werden, dann habe ich nach dem Buch den Schnitt für mich nach meinen Maßen aufgezeichnet. Dann lag das erst Mal ne Weile, denn eine Nähanleitung gabs halt nicht und ich dachte da noch an einen Bleistiftrock mit Futter und überhaupt. Doch ich fasste den Entschluss erst mal kleine Brötchen zu backen. Nämlich den Rock nicht ein- oder auszustellen und erst mal den recht geraden Grundschnitt zu wählen. Und ich wollte einen dünnen Jeansstoff benutzen, ohne Futter. Aber einen (nicht notwendigen) Schlitz hinten, den wollte ich ausprobieren. Und am angesetzten Bund sollte auch ein Knopf dran. Ein Reißverschluss musste ja eh sein. Der ehemalige Webwarephobiker wird langsam ehrgeizig! ;)

Strand Bali 22

So fummelte und friemelte und youtubte ich mich durch meinen Rock und das Endergebnis ist bei weitem nicht perfekt, aber absolut tragbar und ich bin mega stolz!!! Hätte ich als nahtverdeckten Reißverschluss auch einen nahtverdeckten benutzt, würde das oben auch noch hübscher aussehen. Aber ich nahm was ich da hatte, also einen normalen Reißer. Manchmal muss es einfach jetzt und sofort sein wenn man mal Zeit und Nerven hat!  Tja nun. „Leider“ hat die Fertigstellung des Rocks sich ganz schön hin gezogen, nämlich über ein paar *hust* Monate sogar. Und dann als er fertig war… nun ja. Aufgrund von Stress hat es sich ergeben, dass ich so ein bisschen abgenommen habe. Joa. An sich ja nix schlechtes, nun hab ich endlich das Gewicht und annähernd die Figur wieder wie vor den Kindern. Das ist ja was feines! Bescheuert ist nur, dass nun die Maße vom maßgeschneiderten Rock natürlich ÜBERHAUPT nicht mehr stimmen, sondern so etwa 2 Kleidergrößen daneben liegen. Grandioses timing!!! Und auf den Fotos hier bin ich auch noch ungeschminkt und sehe aus wie 12. Fehlt nur noch die Zahnspange?! xD Egal, ab zu RUMS damit. ;)

Strand Bali 19

Der nächste Rock ist aber definitiv geplant, der Stoff liegt hier sogar schon. (Kein Wunder bei den Stoffbergen, würde mein Mann da sagen…) Dann will ich mich auch an ein Futter wagen, mal sehen ob ich das auch wirklich durchziehe?! Jedenfalls muss ich mich erst komplett neu ausmessen und den ganzen Schnitt neu zeichnen. Mäh. Und das bei ewiger Zeitmangel, die wohl jeder von uns kennt. Habt ihr schon mal ein Schnittmuster nach euren Maßen „gebaut“?!

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre als Erstes wenn es NÄHFROSCH-Neuigkeiten gibt!

Über den Autor:

Katja Czajkowski
Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar