Die häufigsten Arbeiten der Änderungsschneiderei werden in diesem Buch erklärt: woher rührt das Problem, wie müsste die Lösung aussehen. Von klassische Reparaturen und Ausbesserungen, die auch ein Anfänger durchführen kann bis hin zu aufwändigen Änderungen die die Silhouette des Kleidungsstücks verändern und für die Kenntnisse in Schnittkonstruktion und Schneiderei von Vorteil sind. Hier gibt es gute Anregungen und Tipps, Änderungen selbst durchzuführen.

Familienblog Nähfrosch Katja
Schön, dass du hier bist! Auf Nähfrosch findest du interessante Artikel und Tipps rund um die Themen Familie, Reisen, Fotografie, Lifestyle, Nachhaltigkeit - und alles über's Nähen. Erfahre mehr über uns!

Buchempfehlung Weihnachten 018

Im Stiebner Verlag erschienen ist im Juni 2012 das Buch “Schnittkonstruktion in der Mode: Die Extras – Ändern und Aufwerten von Kleidungsstücken” von Teresa Gilewska. Das Buch behandelt die gängigsten einfachen oder schwierigen Reparaturen und Änderungen die in Änderungsschneidereien am Häufigsten durchgeführt werden. Die erfahrene Schneiderin bietet in ihrem Buch sowohl Profis, Auszubildenden und Studierenden an Modefachschulen, als auch Hobbyschneidern jeden Niveaus Tipps und erprobte Lösungsvorschläge.

Preis: 29,90 €

Für einige Änderungen braucht man mehr als gute Grundkenntnisse in Schnittkonstruktion und Nähen, für andere braucht man vielleicht nur etwas Geduld und eine gute Anleitung weil sie gar nicht so schwer sind wie sie scheinen. So sind wohl das Austauschen eines Reißverschlusses oder das Flicken eines Taschenbeutels einfache Ausbesserungsarbeiten, während andere beschriebene Änderungen wie z.B. das Weiten eines Kleidungsstücks durchaus komplizierter sein können. Deshalb beginnt das Buch auch mit einigen allgemeinen Vorüberlegungen wie z.B. Schwierigkeiten abschätzen, Eigenschaften des Stoffes bestimmen, Abmessen, Säubern oder sorgfältige Planung. Es folgen Erläuterungen zu Textiletiketten, Symbole zu Stoffeigenschaften und Textilpflegesymbole und Details zu den Stoffarten Spitze und Maschenware und wie man kleine Ausbesserungen am Stoff (z.B. Riss oder gefallene Masche) durchführt.

Im folgenden Kapitel werden gängige Ausbesserungsarbeiten behandelt, die man auch als Anfänger gut bewältigen kann. Es sind kleine Reparaturen die keine Auswirkungen auf das eigentliche Aussehen des Kleidungsstücks haben, wie z.B. einen gelösten Saum befestigen, einen Reißverschluss reparieren oder an verschiedenen Stellen auswechseln (insbesondere bei einer Jeans), verschiedene Knöpfe annähen, ausgeleierte Taschen oder eingerissene Hoodie Taschen ausbessern. Im letzten Kapitel zu Änderungsarbeiten werden aufwendigere Änderungen beschrieben, bei denen die Grundform des Kleidungsstücks abgewandelt oder ganz verändert wird. Für diese Arbeiten sollte man sich etwas besser auskennen und gründlich planen. Es werden Änderungsarbeiten vorgestellt wie z.B. Länge und Weite abändern, und wie man einige Mängel behebt wie z.B. Figur- und haltungsbedingte Passformprobleme bei einem vorne hoch rutschenden Rock. Es wird erklärt wie man verschiedene Abschlüsse an Hosenbeinen näht, Rock Silhouetten ändert, Abnäher ändert (das können auch Anfänger!), Kürzen von Jacken und Blusen, Auswechseln von Kragen, Futter auswechseln oder ändern, Schulterpolster ändern, Ärmel ändern. Als letztes werden einige sehr schwierige oder unmögliche Änderungen aufgeführt, wie z.B. ein an der Oberbrustlinie spannendes Kleidungsstück zu ändern, oder nach aussen drehende Bügelfalten an einer Hose ändern.

Buchempfehlung Weihnachten 019

In diesem Buch habe ich eine Änderung entdeckt, die ich sehr interessant finde. Bei schlecht sitzenden Hosen entstehen manchmal vorne an der Schrittnaht Spannungsfältchen, sieht dann auch wie “Schnurrhaare” einer Katze. Dass kenne ich von gekauften (Anzug-)Hosen! Ursache ist eine falsche Rundung der Schrittnaht und ich finde es sehr schön, dass man diesen Konstruktionsfehler an vielen Hosenmodellen wohl recht einfach korrigieren kann. Es gibt allerdings keine schön einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung, sondern eine Erklärung des Problems, eine Zeichnung und den Tipp dass man die Änderung am besten im Sitzen an der getragenen Hose vornimmt. Das finde ich ein bisschen Knapp, andere Änderungen sind etwas ausführlicher beschrieben. Generell sind die Änderungen interessant zu lesen, man lernt eine Menge über Passform und Schnittkonstruktion, auch darüber wie einzelne Dinge eben genäht werden (z.B. ein Schlitz an einem Rock!) und man findet gute Ansätze um Änderungen durchzuführen. Aber es sind in dem Teil über die schwierigeren Änderungen eben keine einfach mal eben nach zu machenden Schritt-für-Schritt Anleitungen, der Schwerpunkt des Buchs liegt ein bisschen auf der Theorie, auf dem Verstehen des Problems und der Lösung, nicht unbedingt in der Durchführung der Änderung.

Die besten Nähbücher

Ständig erscheinen neue Nähbücher auf dem Markt, neue Themen und Materialien werden behandelt. Doch welche Nähbücher sind das richtige für wen? Hier findest du alle von Nähfrosch rezensierten Nähbücher der verschiedensten Verlage. Ausführlich wird auf die einzelnen Titel eingegangen, erklärt welche Schwerpunkte das Buch setzt und für wen es geeignet ist.

Zu allen Buchrezensionen

Naehbuecher
Dein Vertrauen ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.
Transparenz ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.

Teile diesen Artikel mit deinen Liebsten: