Herbstlicher Blätterrausch in pink trifft neon

2018-08-08T20:57:34+00:00Nähen|

Es ist Herbst! Völlig eindeutig. Es ist nass und kalt und ungemütlich. Eigentlich will man nur gemütlich eingekuschelt auf dem Sofa sitzen, Tee trinken, Süßes essen und einen deftigen Eintopf kochen. Oder man holt sich den Herbst an die Nähmaschine. Da hört man bereits beim Zuschneiden die Blätter rauschen! ;)

Blaetterrausch3

Der wunderschöne Streichelstoff von Astrokatze (nach Design von Aleksio) lässt sich super verarbeiten, da er sich kein bisschen einrollt. Er hat eine angenehme „dicke“ und kuschelige Qualität für einen Interlock, ist aber kein Sweat und natürlich ist er Bio. Es gibt ihn in 3 verschiedenen Farbstellungen: grün/gelb, rot/orange und lila/pink. Es überrascht wohl nicht, dass ich bei letzterer Farbkombi direkt vor Freude ausgerastet bin. ;)

Blaetterrausch1

Genäht habe ich mir ein Shirt nach dem Schnitt Blusenshirt Jersey von Lillesol & Pelle. Der Hauptteil ist, wie ihr seht, aus den rauschenden Blättern. Die Einsätze oben bzw die Rückenpasse sind aus Uni Jerseys, die ich hier in meinen Kisten gefunden habe. Beim Nähen hat man dann sofort gemerkt, dass rollender Jersey wesentlich mehr nervt als Interlock!!! Aber gut, ein Problem war es nun auch wieder nicht, ich nähe ja fast nur dehnbare Stoffe und kenne meine Pappenheimer.

Blaetterrausch5

Die Rückenpasse und Schulterpasse oben habe ich in einem Stück zugeschnitten und auf eine Schulternaht verzichtet. Den Kragen, die Einfassung der Knopfleiste und die Manschetten wollte ich unbedingt farblich so richtig absetzen. Da fiel mir der fast schon neon pinke Schlabberjersey in die Hände. Ein flutschiges, rollendes Miststück, dessen Farbe ich sooo liebe! Aber wie damit Dinge nähen, die relativ steif sein dürfen und nicht schlabberig??? Im Ebook steht es zwar nicht, aber ich habe die Teile kurzerhand mit Vlieseline verstärkt. Auch für die Knopfleiste erschien mir das sinnig, da dann die Druckis nicht ausreissen können. Letztendlich habe ich gar keine dran gemacht, weil es mir offen besser gefiel, aber das die Teile etwas stabiler sind ist echt gut. Könnte mir vorstellen, dass sich grade die Knopfleiste sonst unschön gerollt hätte.

Blaetterrausch2

Die Fotos sind, wie ihr seht, nicht gemütlich auf dem Sofa oder beim herbstlichen Kochen entstanden, sondern ganz aktiv beim Familienausflug ins Dino-Museum (Senckenberg Museum). Erst hatten wir ein bisschen Bedenken, ob unser kleiner Dino-Fan das versteht, das da nur Knochen sind und die Dinos gar nicht aussehen wie in ihrem Buch. Und das sie verdammt groß sind. Aber nach anfänglicher Skepsis fand sie das Museum total toll. Auch die Glitzersteine und Insekten! Sie ist dann irgendwann zu jedem Ausstellungsstück gelaufen und hat laut erklärt: „das ist ein XYZ, aber der ist nicht echt, der ist nämlich schon gestorben!“ In der Krippe habe ich dann sofort erzählt dass wir im Museum waren. Nicht dass die sonst was denken, wenn die Maus ständig von gestorbenen Tieren redet! :D

Blaetterrausch4

Besonders toll fand die Maus auch die ausgestopften Tiere. Da konnte man sich endlich mal ganz in Ruhe alles anschauen, im Zoo laufen die ja immer weg! Endlich mal Orang-Utans sehen, wie in ihrem Buch. Und noch ein anderes Tier hat für Gesprächsstoff gesorgt: Das Gürteltier. In einem ihrer Bücher ist ein Gürteltier abgebildet und nebendran wie es sich zu einer Kugel zusammenrollt. Jedes Mal wenn wir das Buch lesen, erklärt Sophia das das Gürteltier aber nicht echt ist. Jetzt konnte ich ihr zeigen, dass es die Viecher doch gibt! Sie meinte nur ganz trocken: „oh, der sucht seinen Ball!“

Blaetterrausch7

Sophia trägt übrigens auch ein bisschen Astrokatze, nämlich die grauen Streifen. Ein Jersey in einer kombinierfreudigen Farbe und einer tollen Streifenbreite! Nicht so klein geringelt und keine dicken Balken. Kombiniert habe ich den Wünschen meiner Zweijährigen entsprechend mit der Lieblingsfarbe Lila in sämtlichen Variationen. Da bietet der Schnitt HippmeGirl von Janea ja ausreichend Teile zum fröhlichen Zusammenwerfen. Die Stickmaschine durfte auch mal wieder ran und hat eine kleine Maus auf lila Herzchen Webware gezaubert. Die Maus ist aus der Serie Waldfreunde (ungefüllt) von Lollipops for Breakfast, die es jetzt ganz neu auch gefüllt gibt.

Blaetterrausch8

Es hat ja leider ewig gedauert, bis ich die tollen Streifen und den RetroRomantik Stoff von Astrokatze vernähen konnte, da meine Nähmaschine geschlagene 5 Wochen in Reparatur war! Und als sie wieder da war, hatte die Maus 2 Tage lang Fieber… Wie das so ist. Inzwischen habe ich aber alles restlos vernadelt und werde die Stücke nach und nach hier zeigen.

Blaetterrausch6

Dieser Post wandert nun zu den üblichen Verdächtigen: RUMSKiddikramMeitlisache und SeasonalSewing.

Du willst noch mehr Neuigkeiten? Dann abonniere meinen Newsletter!

Mama Katja

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre als Erstes wenn es Neuigkeiten gibt!

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

10 Comments

  1. Claudia 22. Oktober 2015 um 6:43 Uhr - Antworten

    Hallo Katja
    Dein Shirt gefällt mir super, wäre auch meine Farbe….
    Liebi Grüess Claudia

  2. MississBibi 22. Oktober 2015 um 10:31 Uhr - Antworten

    das Neon-pink dazu sieht echt toll aus! Und den schlabberjersey verstärken klingt nach einer guten Idee!!!
    Tolle Shirts!
    Liebe Grüße
    Bibi

  3. Claudia von ganzmeinding 22. Oktober 2015 um 16:37 Uhr - Antworten

    Dein Blusenshirt finde ich toll, mit dem Schnitt liebäugele ich ja schon länger. Ich glaube, jetzt muss ich zuschlagen! Liebe Grüße von Claudia

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Share
Tweet
Pin1
WhatsApp
Share
Tweet
Pin1
WhatsApp