Langarmshirts in blau und pink

Von |2018-08-07T15:21:21+00:005. Juni 2018|Nähen|0 Kommentare

(Unbezahlte Werbung durch Markennennung)

Naehfrosch Astrokatze

Blau und Pink sind beliebte Farben hier im Nähfrosch-Haus. Da kam der Astrokatze Bio Sommersweat gerade recht. Die Madame möchte am liebsten alles nur in Pink haben und der Knirps sieht einfach in Blau zum anbeißen aus, wegen seiner tollen blauen Augen! Da mussten dringend mal wieder Geschwistershirts her, trotz der Temperaturen habe ich lange Ärmel gewählt, denn da habe ich grade die zu klein gewordenen Sachen aussortiert und Bedarf festgestellt.

Naehfrosch Astrokatze

Die pinke Ballerina hat mal wieder ein Mädchenshirt aus dem Buch Klimper Klein bekommen. Das sitzt an ihr richtig gut. Die Maus hat es hier schon in Gr. 116 an, damit es im Herbst gut passt. Wahnsinn wie schnell sie groß wird!

Naehfrosch Astrokatze

Ihr Shirt habe ich mit dem Bandeinfasser der Coverlock ratz fatz an Ausschnitt und den Ärmeln mit Bündchen versehen. Ich schneide dazu immer gleich einen halben Meter Bündchen zu einem Endlosstreifen in 4 cm breite, der passt dann super in den 4.2 Bandeinfasser den ich habe.

Naehfrosch Astrokatze

Ein ganz schlichtes Shirt, welches durch den besonderen Stoff doch wieder ein Hingucker ist! Und weil bei der Dame rosa und pink im Schrank überwiegen, passt es auch hervorragend zu allem. Jeans trägt sie nach wie vor ungern, aber Leggins, Röcke und Jogginghosen haben wir zum Glück genug!

Naehfrosch Astrokatze

Die beiden Stoffe sind mal wieder von Astrokatze, die ja bekannt ist für ihre besonderen Designs. Ihre Stöffchen sind immer irgendwie anders und irgendwie besonders! Und mit diesen beiden Farbstellungen hat sie hier natürlich offene Türen eingerannt. Die Pink- bzw. Blau-töne knallen so richtig schön! Das Muster heißt übrigens Energy Blossom. Laut Sophia und Alex hat das Muster aber nix mit Blumen zu tun, sondern das sind Explosionen! ;)

Naehfrosch Astrokatze

Es sind wie bei Astrokatze üblich natürlich Bio Stöffchen. Zwei schöne bi-elastische Sommersweats, also nicht angeraute Sweats. Lässt sich super vernähen, einfacher als Jersey weil Sweat nicht so einrollt wie mancher Jersey. Von der dicke her ist es natürlich etwas dicker als Jersey, aber nicht wesentlich. Meine Schwitzkinder brauchen auch im dicksten Winter keine dicken Pullis. o.O

Naehfrosch Astrokatze

Alex Shirt ist ein Raglanshirt nach dem Ebook von Klimperklein, dass ich schon gefühlt millionenmal genäht habe – und trotzdem ständig die nächste Größe doch noch drucken muss, komischerweise. Alex hat in seiner 98 noch Platz zum rein wachsen, bis Herbst passt das bestimmt noch besser.

Naehfrosch Astrokatze

Vorne habe ich die Stoffe bei beiden so zugeschnitten, dass die „Explosion“ im oberen Drittel mittig platziert ist. Wenn ich mir Alex Rückseite so ansehe, ist das aber auch ziemlich cool oder? Sopias Rückseite ist ähnlich, davon gibts bloß kein Foto. ;)

Naehfrosch Astrokatze

Auch bei Alex durfte der Bandeinfasser wieder ran und hat Endlosbündchenstreifen in hellblau an Ausschnitt und Ärmel getackert. Unten habe ich beide Shirts mit der Cover gesäumt. Und sogar umgefädelt! Da bin ich ja manchmal etwas faul. Aber ich habe brav erst das eine Shirt und dann das andere genäht. Sonst springe ich gern mal hin und her.

Naehfrosch Astrokatze

Ich bereite gern mehrere Shirts z.B. vor und nähe dann die einzelnen Schritte hintereinander weg, z.B. erst alle Raglannähte, dann alle Einfassungen usw. Auf die Art muss man nicht ständig zwischen Overlock, Cover und normaler Nähmaschine hin und her springen. Und man braucht auch nicht ständig den Bandeinfasser dran und abschrauben. Aber das macht natürlich nur Sinn, wenn die Garnfarben passen und nicht gewechselt werden müssen.

Naehfrosch Astrokatze

Die zwei Süßen beziehungsweise ihre Shirts werfe ich nun noch bei ein paar Linkpartys vorbei! Handmade on Tuesday Dienstagsdinge Kiddikram Made4Girls  Made4Boys Söhne&Kerle.

Ach ja, ein Schlusswort habe ich doch noch: Danke für die zahlreiche Teilnahme bei der ersten Runde von „Du für Dich am Donnerstag“! Ich freue mich schon wahnsinnig auf den nächsten Donnerstag und unsere kreative Party!

Diese Produkte habe ich beim Nähen verwendet:

Zur Transparenz

Du willst noch mehr Neuigkeiten? Dann abonniere meinen Newsletter!

Mama Katja

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre als Erstes wenn es Neuigkeiten gibt!

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Share11
Tweet
Pin21
WhatsApp