Auf jedem Fest, jedem Weihnachtsmarkt und jeder Kerb läuft meine Familie zielstrebig zum Langosch / Langos Stand. Mittlerweile ist diese ungarische Spezialität nicht mehr weg zu denken. Getoppt mit Schmand, Knobi, Käse, Speck, Hackfleisch – oder Tomaten und Frühlingszwiebel – der in Fett ausgebackene Fladen ist einfach super lecker. Momentan sieht es mit Festen eher schlecht aus, und so haben wir uns den Langosch einfach nach Hause geholt. Langosch selber machen ist gar nicht schwer! Hier kommt das Langosch Rezept für die ganze Familie.

Familienblog Nähfrosch Katja
Schön, dass du hier bist! Auf Nähfrosch findest du interessante Artikel und Tipps rund um die Themen Familie, Reisen, Fotografie, Lifestyle, Nachhaltigkeit – und alles über’s Nähen. Erfahre mehr über uns!

Langosch selber machen

Zum ersten Mal habe ich Langosch in Ungarn gegessen, als es in Deutschland noch kein Mensch kannte. Als dieser Leckerbissen dann nach und nach die Feste hier in Deutschland eroberte, war ich entzückt! Endlich gibts das leckere Gebäck auch hier. Zugegeben, für die schlanke Linie ist es nix. Aber manchmal kann man auch einfach mal das Leben genießen. Und weil Langosch selber machen gar nicht so schwer ist, verrate ich euch nun wie die Schwiegermutter ihren macht. Von ihr habe ich nämlich das Rezept!

Langosch-Rezept-1

Rezept Langosch

Zutaten für Langosch

  • 500 g Mehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 100 ml Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe (oder ein Päckchen Trockenhefe)
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • Öl zum ausbacken

Langosch so gehts

Wasser, Milch und Zucker mit der Hefe verrühren bis die Hefe sich auflöst.

Das Mehl und das Salz dazugeben und miteinander verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std gehen lassen.

Aus dem Teig beliebig große ca. 1,5 cm hohe, runde Teigfladen formen, der Rand kann dabei etwas höher bleiben. (Wir machen sie immer etwa Handteller groß, also kleiner als auf dem Jahrmarkt.)

Das Öl in einem Topf oder Bräter erhitzen und die Fladen einzeln darin goldgelb ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Wir haben kurzerhand eine Kochplatte auf die Terasse gestellt und die Langosch dort gebacken. Ist mal was anderes als Grillen und man hat den Fett-Geruch nicht in der Bude!

Langosch-selber-machen

So schmeckt Langosch am besten

Natürlich muss die leckere Knoblauch-Schmand Soße auf jeden Fall auf den Langosch drauf! Als weitere Toppings kann ich sehr empfehlen:

  • Knoblauch-Schmand Soße (siehe Rezept weiter unten!)
  • Knoblauch-Öl
  • angebratener Speck / Bacon
  • angebratenes Hackfleisch
  • Zwiebelwürfel
  • frische Tomatenstücke
  • Lauchzwiebelringe
  • Letscho
Tipp: Man kann den Langosch wohl auch süß belegen, wir stehen allerdings auf die herzhafte Variante und haben das süße noch nicht wirklich ausprobiert. Was ist dein Lieblings-Topping für Langosch? Hinterlasse mir doch einen Kommentar und verrate es mir!

Knoblauch-Schmand Soße

Kein Langosch ohne die leckere Knobi-Soße! Die muss unbedingt drauf.

Abonniere kostenlos unseren Kanal auf YouTube! Dort findest du jede Menge Näh-Anleitungs-Videos, Näh-Tipps, Näh-Hacks und mehr!

Nähfrosch auf YouTube abonnieren

YouTube Collage-800px

Zutaten

  • 1 Becher Schmand
  • etwas Milch oder Sahne
  • 1 – 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer

Knoblauch-Schmand Soße so gehts

Den Schmand mit etwas Milch oder Sahne glattrühren. Knoblauch schälen und dazu pressen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Transparenz ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.