Neulich überkam den Nähfroschmann etwas ganz außergewöhnliches!
Nämlich akute Backwut. Der Herr des Haus(halts) wollte unbedingt etwas backen!!! OK, so ganz überascht es dann doch nicht, denn dahinter steckt mal wieder die Technikbegeisterung:
Wir haben ein neues Mitglied in unserem Technikpark. Zu Highend Mikrowelle, Staubsaugroboter, Overlock und Kochpüriererwärmgerät gesellte sich nun:

 

Ein schmucker Handmixer mit Pürierstab.
Jaja. Man kann nie genug Schnickschnack haben.

 

Zurück zur Backwut:
Man(n) wollte unbedingt Fantakuchen. Also fix den Biskuit zusammen gerührt. Haha von wegen fix ;)
Er hat ja vorher noch nie gebacken und wusste weder wo das Mehl (Kaaaatja, wo is Mehl?) oder die Rührschüssel (In WELCHER Schublade?!?) ist. Bei der Suche nach Zucker (Soll ich die Würfel…?) habe ich dann lieber freiwillig alle gängigen Backutensilien für den Konditor aus den Schränken geholt.
Unter großem Trara wurde der Mixer in Betrieb genommen und alles bis zur Unkenntlichkeit verrührt.
Dann kam der Biskuit in den Ofen und es wurden frisch vom Baum geerntete Pfirsiche unter Fluchen geschält, geschnitten und mit gut durchgeschlagener Sahne auf dem Teig verteilt. Vorbildlich!

 

Sodann folgte der Geschmackstest:
Geschmacklich sehr gut!
Allerdings blieb die Gabel drin stecken und man hätte mit dem Stück Nägel in die Wand schlagen können ;)
Es war ein Fantakuchen ohne Fanta geworden! Das gelbe sprudelnde Zuckerwasser  stand brav noch ungeöffnet rum. Und ich glaube er war auch etwas zu lange im Ofen…

 

Leider habe ich es versäumt, dieses erste Backwerk meines Mannes zu fotografieren… Ich denke aber da wird noch mal was folgen, er fand das Ganze nämlich doch recht witzig!
Und natürlich muss er den Kuchen nochmal „richtig“ backen. Sowas kratzt ja am Ego!
Damit ihr nicht ganz auf Fotos verzichten müsst, dürft ihr hier nun das Kuchenbuffet der Babyparty bewundern, die für mich im Frühjahr geschmissen wurde. Ist es nicht toll gewesen??? Es sah so schön (rosa) aus! Und geschmeckt hats auch :)

 

 

 

Zu guter letzt noch unser
Rezept für den Anfängergeeigneten Fantakuchen! 
(Man sollte nur an die Fanta denken):
Zutaten:
4 Eier
250 g Zucker
6 Päckchen Vanillinzucker
125 ml Öl (geschmacksneutral, z.B. Raps-öl)
150 ml Fanta
250 g Mehl
3 TL Backpulver
2 große Dosen Pfirsiche in Spalten oder einige frische Pfirsiche (am besten geschält)
600 ml Sahne
3 Päckchen Sahnesteif
500 g Schmand
etwas Zimt
Eier mit Zucker und einem Päckchen Vanillinzucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach abwechselnd mit Fanta und Öl unter rühren dazu geben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und bei 180°C (Umluft) ca 25 Min goldbraun backen. Auskühlen lassen.
Dosenpfirsiche abtropfen lassen und in Stücke oder Spalten schneiden. (Frische Pfirsiche schälen und schneiden.) Die Pfirsiche nun entweder auf dem Teig verteilen oder später unter die Sahnecreme mischen.
Sahne, Sahnesteif und 3 Päckchen Vanillinzucker steif schlagen. Schmand mit den letzten 2 Päckchen Vanillinzucker verrühren und unter die Sahne heben. (evtl nun Pfirsiche zugeben wenn sie noch nicht auf dem Kuchen liegen.) Masse auf dem Teig/den Pfirsichen verteilen und mit etwas Zimt bestreuen.
Guten Apetitt!!!

Du willst noch mehr Neuigkeiten?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte kostenlos mein Schnittmuster Babyhose RAS!

Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu neuen Produkten, Gewinnspielen und neuen Artikeln!

Hinweise zum Newsletter, Datenschutz, Analyse und Widerruf

Es tut und leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war! Lass uns diesen Beitrag verbessern!