Ja, es heißt heute Probefuckeln und nicht Probenähen. Beim Hummelschn ist halt alles ein bisschen anders! Die leicht verrückte Jessi hat zum Probefuckeln ihres Schnittes Rangafly  aufgerufen. Aufgerufen ist auch gut. Zum Glück gezwungen muss man ja fast sagen :D Ein ganz tolles Shirt mit süßen Flügelärmeln! Klar dass ich dabei sein wollte. Aber ohje, dieser Zeitdruck! Eigentlich ging es doch garnicht… doch dann war grade die Oma beim Chaoskind als Jessi das Schnittmuster herum schickte. Vom Laptop im Wohnzimmer gab ich schnell den Druckbefehl und hoffte auf einen angemessenen Papierstand in Fach 2.  Dann rannte ich wie angestochen in den Keller zum Drucker, kleben, schneiden, zack zack! Rüber ins Nähzimmer.

Familienblog Nähfrosch Katja
Schön, dass du hier bist! Auf Nähfrosch findest du interessante Artikel und Tipps rund um die Themen Familie, Reisen, Fotografie, Lifestyle, Nachhaltigkeit - und alles über's Nähen. Erfahre mehr über uns!

MT5A0969

Dann schnell die Stoffauswahl… erst mal die Jerseykiste ausschütten, es herrscht schließlich Zeitnot! Ok, wem mache ich hier was vor. Ich habe natürlich 3 Kisten mit Jersey. Das Ausschütten hätte ich mir allerdings sparen können, denn mir fiel ein, dass mein Gewinn vom Hummelschn genau auf diesen Schnitt gewartet hat! Passt wie Vorderteil auf Hinterteil! (Sorry Jessi, der musste sein! Jessi hat nämlich statt “Rückenteil” einfach “Hinterteil” auf den Schnitt geschrieben!)

MT5A0870

Ich habe schwer gebangt ob der Stoff reicht, es war ja nur ein halber Meter und im eBook steht man braucht einen ganzen… Aber es hat gereicht! Zumindest fürs Vorderteil. Nachdem dieses zugeschnitten war fiel mir auf dass das Rückenteil ja länger ist, bei Raglanschnitten. Also musste ein einfarbig pinker Jersey herhalten. Zum Glück hab ich überwiegend pinke Stoffe, die passen irgendwie alle zusammen xD

Rangafly5

Die Ärmel sind aus schwarz mit weißen Punkten und ganz schön flutschig gewesen beim Nähen. Am Auschnitt hab ich mir ein Stück Stoff eingesetzt, der war mir persönlich etwas zu weit. Aber tatsächlich: In 35 Min war das Teil gedruckt, geschnitten und genäht. Ok, nicht ganz. Ausschnitt und Bund säumen sowie den Rollsaum an den Flatterärmeln habe ich in der Zeit nicht mehr geschafft. Aber ich war tatsächlich die erste im Fuckelteam, die ein Foto des (fast fertigen) Werks gepostet hat! xD

Rangafly1

Sodann hagelte es förmlich ein tolles Teil nach dem nächsten. Als Shirt. Als Kleid. Als Tunika. Mit doppelten Flügelärmeln. Doppeltem Saum unten. Und schließlich überredeten wir Jessi zu einer herbstlichen Version, nämlich quasi einem eingebauten Langarmshirt unter dem Flügelchen. Denn Flügelchen ist ein absolutes MUSS bei dem Schnitt. Die genialen Versionen aus dem Probefuckelteam könnt ihr hier bewundern! Und zum genialen Schnittchen vom Hummelschn gehts hier entlang.

Rangafly6

Die Fotos sind übrigens in einem Einkaufszentrum entstanden. Ich weiß ja, der Nähfroschmann macht tolle Fotos! Er hat sogar inzwischen eine eigene Seite (www.stefancz.de) und ist auch hier auf Facebook vertreten. Aber meine Güte, ich komme mir immer völlig bescheuert vor wenn ich irgendwo posen muss! Und so siehts dann auch immer aus. Nervös tippel ich von einem Bein aufs andere, ein eingefrorenes Grinsen im Gesicht, die Arme hängen an den Seiten (was soll ich auch immer mit denen machen???) und die Hände sind verkrampft. Ich frage alle 2 Fotos ob ers jetzt hat. Hihi.

Rangafly3

Meist sind die Fotos am besten wo ich denke er hats und atme durch bzw. fange an weg zu schauen oder weg zu laufen. Langsam müsste ich das ja mal wissen, aber nun ja. Modell werd ich wohl nicht mehr ;) Zum Glück. Darauf ein Stück Schoki und n Latte mit fetter Milch und Zucker! Da fällt mir ein dass es früher in der Pre-Latte Zeit, quasi v.L. für “vor Latte”, immer Cappucchino mit Sahne gab. Gibts das eigentlich noch? Ich seh eigentlich überall nur noch Milchschaumgedöhns. Gute Sprühsahne aus der handlichen Dose kenn ich nur noch aus der Erinnerung xD

Rangafly8

Ich schweife ab. Jedenfalls waren wir im Einkaufszentrum, ich hatte Lust auf einen Kaffee aber wir mussten schnell die Zeit nutzen als das Chaoskind schlief. Der Onkel schob die Maus immer um uns herum damit sie ja nicht aufwachte und wir knipsten bzw ließen uns knipsen und fühlten uns fürchterlich unwohl dabei.

Rangafly4

Vor allem weil wir immer wieder sagen mussten: “Gehn sie ruhig vorbei! ”
Wir wollten schließlich Bilder wo ich still hocke und Leute verschwommen an mir vorbei ziehen. Die Leute rannten dann immer schnell vor der Kamera vorbei und waren mächtig irritiert als Stefan doch knipste! “Jetzt hat er ja doch?” – “Ohje, jetzt bin ich aber grade durch gelaufen, entschuldigung!” – “Haha Bild versaut”
Von versaut keine Spur, ich finds ziemlich cool :)

Rangafly9Jetzt fehlt mir grade so ein bisschen der Fülltext zwischen den Fotos… Was schreib ich denn noch… Wollt ihr noch eine lustige Geschichte von der Maus? Mal überlegen was sie in letzter Zeit so angestellt hat… Sie klaut immer meine Schuhe und versucht damit zu laufen. Mhh nicht so lustig. Aber jetzt kommt noch ein Foto:

Rangafly2

Sophia kippt gern ihren Becher aus und ruft dann laut “Oh nein” und verlangt nach einem Küchentuch um es aufzuwischen. Sie wischt überhaupt gern. Wenigstens einer :D Ich plane dieses Interesse weiter zu fördern. So geschafft, ich darf vorstellen, das letzte Foto:

Rangafly7

Dieser Post flattert rüber zur Hummelschn Rangafly Linkparty, zu RUMS und zu Seasonal Sewing!

Es tut und leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war! Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Folge uns in den sozialen Medien:

Hole dir unser Schnittmuster Babyhose RAS!

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte kostenlos unser Schnittmuster.

Anmeldung erfolgreich! Bestätige in der Willkommensmail deine Anmeldung und du erhältst den Downloadlink für unser kostenloses Schnittmuster.

Die Anmeldung hat leider nicht geklappt. Versuche es noch einmal.

Transparenz ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.