Tellerrock aus Viskose Webware

Von |2018-08-07T15:23:36+00:0024. April 2018|Nähen|

Naehfrosch_Joliganeesh_Ella_4

Sophia liebt Kleider und Röcke zum drehen. So dass sie weeeeit fliegen! Als ich nun mal wieder Viskose Webware in der Hand hielt, war klar, daraus wird ein leichter luftiger Tellerrock mit Gummibund. Und weil er so schnell nach dem Freebook von Farbenmix genäht ist, bekam die beste Freundin direkt auch einen! Dazu passend gab es für beide Damen noch ein leichtes Tshirt aus Viskose Jersey.

Naehfrosch_Joliganeesh_Ella_13

Sophia hat sich in den Elefanten-Stoff sofort verliebt, als sie ihn vor sich sah. Nicht wie ich dachte in die pinke Version, sondern in die mint farbene! Und zur royalblauen Farbstellung sagte sie nur: „Und daraus was für meine beste Freundin.“ Ähm ja, alle Pläne die ich für den Stoff hatte waren damit hinfällig und ich beugte mich den Wünschen der kleinen Dame. (Und freute mich, dass die pinke Version für mich übrig blieb, aber dazu demnächst mehr!)

Naehfrosch_Joliganeesh_Ella_22

Für die zwei Räuber – Entschuldigung – Prinzessinnen, habe ich aus der Viskose Webware aus der Frühjahr-/Sommerkollektion namens „Dreaming of India“ von Jolijou (Swafing) also zwei Tellerröcke genäht. Die Stoffe selbst heißen übrigens „Joliganeesh“ und ich finde der Name passt so toll! Das Freebook „Tellerrock Jana“ von Farbenmix, das ihr übrigens hier auch in meinem großen Freebook Verzeichnis finden könnt, hatte ich schon ewig auf dem Rechner und noch nie genäht. Ich entschied mich dafür, statt des Gummibundes ein farblich passendes breites Gummi anzunähen. Die wollte ich nämlich auch schon immer mal vernähen!

Naehfrosch_Joliganeesh_Ella_11

Joa, das nähen an sich mit Viskose Webware kann mich ja nicht mehr erschrecken, ich beherzige selbstverständlich selbst meine Tipps zur Verarbeitung von Viskose Webware. Ich schnitt also zu, in Gr. 110, und über den weiteren Nähvorgang möchte ich nicht sprechen *örgs*. Nächstes Mal mach ich es jedenfalls besser und schöner! Das Gummiband darf man sich nämlich nicht von nahem ansehen. Die Viskose ist mir einfach immer vom Gummiband weg geflutscht und ich war dann einfach froh, als der Rock irgendwie an das Gummiband ran gedübelt war. Mit Zickzackstich, mehr schief als alles andere.

Naehfrosch_Joliganeesh_Ella_15

Unten an die Röcke habe ich einen Rollsaum gemacht, der glitzert sogar. Sieht man auf den Fotos natürlich hervorragend. Ich habe dazu in der Overlock den Greifer mit glitzerdem Bauschgarn bestückt – und eine ganze Weile mit der Einstellung der Fadenspannung verbracht. Aber immerhin habe ich es mir notiert damit ich es das nächste Mal weiß. Denn dieser Rollsaum gefällt mir echt gut, so leicht glitzernd! Auf Sophias Rock fand noch eine Blüten Applikation ihren Platz. Die Appli habe ich bei unserem ersten Urlaub mit Baby Sophia in Indonesien von der Oma geschenkt bekommen und hier sehr gehütet. Die Farbe passte so toll und Sophia ist total stolz, dass auf ihrem Rock ein Stück aus Indonesien ist.

Naehfrosch_Joliganeesh_Ella_2

Die Shirts sind ganz einfache Shirts aus nur 2 Teilen mit angeschnittenen Ärmeln in Gr. 110. Die Ausschnitte sind mit dem Bandeinfasser der Coverlock und einem Streifen des gleichen Viskose Jerseys in hellgrau eingefasst, die Säume an Ärmeln und unten einfach umgeschlagen und gecovert. Der Schnitt ist mal wieder aus dem Buch KlimperKlein von Klimperklein, unten für euch verlinkt.

Und die Shirts und Röcke werfe ich nun noch bei folgenden Linkpartys vorbei: kostenlose Schnittmuster Linkparty Handmade on Tuesday Dienstagsdinge Kiddikram Made4Girls 

Zur Transparenz

Du willst noch mehr Neuigkeiten? Dann abonniere meinen Newsletter!

Mama Katja

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre als Erstes wenn es Neuigkeiten gibt!

Über den Autor:

Katja Czajkowski
Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar