Winter. Draußen ist es kalt, irgendwie dunkel und ungemütlich. Lieber drin beschäftigen! Zum Glück ist das bei Sophia relativ einfach. Man nehme einen Berg Papier, jede Menge Stifte und suche sich ein bequemes Stück Boden. So kann man sich und das Kind locker mal ne Stunde sinnvoll beschäftigen, sofern man denn auch ab und zu auf Nachfrage was zu Papier bringt. „Was malst du Sophia?“ – „Das ist eine Eisenbahn.“ Ach so! Klar, die sich kreuzenden Linien sind die Schienen, das Ganze ist eher abstrakt. Und dann kommt: „Malst du mir mal einen Drachen?“ Auch klar, der darf dann nicht so abstrakt sein. Aber wie zum Geier malt man eigentlich einen Drachen? Einfachere Tiere bekomme ich wohl hin, aber so aus dem Stehgreif ein schuppiges Ungeheuer? Puh. Da kommen mir die Mal-Tutorials von Stabilo gerade recht. Heute möchte ich euch zeigen, wie wir mit den Tutorials in einen regelrechten Mal-Flash verfallen sind. Es gibt Fotos und sogar kleine Videoclips! Und ihr dürft dann beurteilen, wie abstrakt die Kunstwerke geworden sind. Seid gnädig mit mir ;) (Kennt ihr eigentlich schon meinen Youtube Channel? Ich freue mich, wenn ihr ihn abonniert und mir Herzchen und Kommentare da lasst!)

Elefant malen

Die Tutorials sind wirklich praktisch, man kann sich ein Pad oder Handy nebendran legen und es genau nachmalen, oder sich einfach davon inspirieren lassen. Ich habe es zunächst mal mit gepflegter Imitation versucht. Ganz exakt stimmen die Proportionen wohl nicht, aber es ist durchaus erkennbar, dass obiges buckliges Tier ein Elefant sein soll, oder? Kaum hatte ich zwei zusammenhängende Striche schwungvoll zu Papier gebracht, ist mir die Maus schon auf die Pelle gerückt und hat ihrerseits schwungvoll begonnen das Kunstwerk zu kolorieren.

Genau so war das ja auch gedacht, nicht bloß als Selbstverwirklichung der eingestaubten künstlerischen Ader der Mama, sondern als gemeinsame Aktivität mit dem Tochterkind. Beim Kritzeln haben wir uns prima unterhalten, uns darum gebalgt wer welches Ohr in welcher Farbe ausmalen darf und uns gefragt ob Elefanten Nagellack benutzen und wenn ja, eher rot oder pink.

Maltutorial Stabilo

Dann entdeckte ich ein Tutorial für eine Blume. Blume? Also wirklich. Ich kann doch eine Blume… Hä? Die malen auf ein GLAS??? Wie cool ist das denn bitte? Bild auf Saft quasi! Das mussten wir unbedingt auch ausprobieren. Klappt hervorragend! Das werden wir mit Sicherheit öfter mal machen. Zum Beispiel wenn wir den Tisch schön decken, einfach die Gläser dazu passend anmalen.

Die Tutorials von Stabilo sind übrigens in verschiedene Schwierigkeitsstufen unterteilt. Der Elefant oben war Stufe 1, alle anderen Motive die wir uns ausgesucht haben waren Stufe 2. Mit ein bisschen Übung bekommt man das eigentlich ganz gut hin, und wenns ein wenig anders aussieht ist das eben kreative Freiheit! ;)

Hase malen

Als nächstes haben wir uns den Hasen ausgesucht. Sophia steht total auf Ostern, oft „spielt“ sie auch Ostern. Dabei versteckt sie ihr Spielzeug und läuft dann mit einem Körbchen herum und sucht alles wieder. Manchmal versteckt sie auch ihren Schnuller (ja…. sie hat noch einen. Einen einzigen für nachts!) und dann rennen wir abends panisch durch die Wohnung und suchen das Teil. Einmal steckte es im Gummistiefel. Einmal in einem Topf im Küchenschrank. Jedenfalls war klar, dass der kleine Hoppler ein Osterhase werden musste!

Hat sie den nicht schön gemalt, mit den bunten Farbflecken vom Ostereierfärben? Passt zwar nicht zur Vorweihnachtszeit, aber wir haben auch Laternenlieder dazu gesungen. Wir sind sozusagen multisaisonal unterwegs. „Mama, ist das auf meinem Pulli eine Eule? Können wir auch eine malen?“ (Der Pulli ist übrigens diese genähte MiniMartha hier, und ich habe lustigerweise auch eine Martha an.)

Maltutorial Stabilo

Da kam doch glatt noch jemand ins Bild gekrabbelt und wollte uns zeichnen helfen. Punkt 1: Ja! Er kann krabbeln! Zumindest nenne ich es so. Baby Alex krabbelt nämlich nicht wie jeder andere auf den Knien, sondern läuft quasi auf Händen und Füßen. Sieht sehr lustig aus. Punkt 2: So viel gemalt hat der kleine Kerl natürlich nicht. Er hat eher versucht, die Stifte aufzufuttern.

Mal auf andersfarbiges Papier zu malen ist übrigens auch eine gute Idee, die Farben wirken gleich ganz anders und es ist einfach etwas Besonderes. Die Eule leuchtet richtig schön blau. Man erkennt doch die Eule oder???

Maltutorial Stabilo Eule

Tja und dann war ich dran. Eigentlich hatten wir die ganze Sache doch gestartet, weil die Madame einen Drachen haben wollte! Von mir gemalt. *hust* Ob ich das wohl hinbekomme? Ich hatte dann doch etwas Respekt vor dem Flügeltier, aber was muss, das muss. Übrigens seht ihr auf den Fotos und den Videos immer direkt den ersten Versuch! Ohne Netz und doppelten Boden. Ohne vorher geübt zu haben. Zack Tutorial an und los!

Drachen malen

Beim Drachen habe ich tatsächlich das Tutorial mehrmals angehalten und Stückweise nochmal neu angesehen. Der grüne Kerl ist in der Tat nicht ganz einfach, aber wenn man den Schritten in der Anleitung folgt klappt es eigentlich ganz gut. Am meisten Spaß hat dann aber gemacht, dass man alles mit Wasser nochmal „vermalen“ kann. Auch klar, das Madame jetzt immer nach einem Schälchen Wasser fragt, wenn sie die Buntstifte auspackt oder??? Beziehungsweise fragt sie erst gar nicht, sondern holt sich gleich selbst einen Eierbecher voll Wasser. Pinsel liegen auch griffbereit und los gehts.

Zum Schluss habe ich dann noch das Tutorial zum Einhorn entdeckt. Eigentlich wollten wir schon aufräumen, aber da hat mich dann der Ehrgeiz nochmal gepackt. So ein süßes buntes Einhorn musste unbedingt noch sein!

Einhorn malen

Sophia hat beim Ausmalen nochmal alles gegeben und den gehörnten Vierbeiner in allen Farben strahlen lassen. Seht ihr übrigens, wie sie den Stift hält?! (Im Gegensatz zu mir, ich habe eine total seltsame Handhaltung.) Im Kindergarten bekam sie gezeigt, wie die Schulkinder den Stift halten sollen, und sie hat wirklich tagelang sehr ehrgeizig geübt, wie das geht. Von mir aus hätte sie das noch nicht tun müssen, sie ist ja grade mal 3 Jahre alt. Aber sie wollte unbedingt, und nun hat sie das schon total verinnerlicht. Wahnsinn, wie schnell die Kleinen sowas übernehmen. Dass ich den Stift nochmal dauerhaft „richtig“ halte, wage ich mal sehr zu bezweifeln.

Wie gefallen euch unsere Kunstwerke? Wie findet ihr die Videos? Möchtet ihr nun auch loslegen oder zumindest nächstes Mal nachschauen ob es ein passendes Mal-Tutorial von Stabilo gibt, wenn der Nachwuchs eine Zeichenaufgabe stellt?

Maltutorial Stabilo

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Blogfoster.