Fragt man die Maus nach ihrer Lieblingsfarbe, so bekommt man in 99% der Fälle “LILA!” engegen geschmettert. Für den Überaschungseffekt behält sie sich das 1% vor, bei dem sie dann beispielsweise “GRÜN!” sagt und man erst mal dumm aus der Wäsche schaut. (Und ihr dann etwas mit grün näht, was sie auch sehr gern anzieht.)  Lieblingstier? Schon schwieriger wenn man sie fragt. Da kommt dann von Ameise, über Katze, Feuerkäfer, Enten und Katzen bis zu Ziegen eigentlich alles. Aber auch wenn sie es nicht gleich sagt, sie liebt einfach Pferde. Stets sucht sie sich irgendwas mit Pferden drauf aus, schleppt ihr mühevoll erheultes Kuschelpferd Molly überall hin mit, schläft mit dem Barbiepferd im Familienbett (und donnert es dabei öfter mal der schlafenden Mama an den Kopf). Insofern war klar, dass die Madame sich sofort in alle Stoffe verliebt die irgendwie lila und/oder bestenfalls noch mit Pferden sind! Damit die lila Pferdeliebe klamottentechnisch quasi das ganze Jahr abdeckt, gabs für die Maus einmal ein langärmeliges und einmal ein kurzärmeliges Raglankleid nach Klimperklein.

Familienblog Nähfrosch Katja
Schön, dass du hier bist! Auf Nähfrosch findest du interessante Artikel und Tipps rund um die Themen Familie, Reisen, Fotografie, Lifestyle, Nachhaltigkeit – und alles über’s Nähen. Erfahre mehr über uns!

Pony1

Bei der langärmeligen Version bin ich sogar noch der Überraschungslieblingsfarbe grün gerecht geworden, nämlich unten am Saum als Bündchen. Man merkt deutlich: Diese Tunika ist noch vor der Coverlock entstanden, denn die Bündchen sind normal angenäht und statt zu säumen befindet sich eben unten auch ein (nicht gedehntes) Bündchen als Abschluss. Mit der normalen Nähmaschine säumen finde ich nämlich grausam. Grade wirds nie, meist wellig irgendwie und nicht dehnbar genug. Also habe ich immer überall einen Rollsaum gemacht oder Bündchen, oder Rüschen/Spitze angenäht, um dem ungeliebten Arbeitsschritt zu entkommen! ;)

Pony2

 Bei der lila-Pony-Sommerversion seht ihr die Sache mit dem Rollsaum. Ich habe zunächst auch noch einen gelben Streifen Jersey an beiden Längsseiten mit einem Rollsaum versehen und den dann aufs Vorderteil als Rüsche angenäht, dann unten den eigentlichen Saum noch rollsaumen und schon ist der lila Mädchentraum fertig und das gute Wetter kann kommen!

Einhornkleid2

Den Schnitt mag ich echt gern, der ist so schön basic und schnell genäht, ein Motivstoff kommt super zur Geltung. Und wenn man doch mal “mehr” will, kann man Tüddeln was das Zeug hält. Raglanärmel mag ich ja sowieso, ratter ratter, fertig! :D Von den tollen Leni’s Dream Einhörnern von Hamburger Liebe hatte ich leider nur dieses eine Stückchen, das grade so für das Vorderteil der Tunika gereicht hat. Eine nähende Bekannte hat mir da nämlich ihren Stoffrest vermacht! Und lange habe ich überlegt, was ich aus diesem Schatz wohl nähen soll, weil für etwas “Ganzes” hätte es ja nicht gereicht. Deshalb auch nicht viel Getüddel oder Gesticke, ich lasse den Stoff einfach wirken. Und in Gr. 104 sollte die Maus auch nächstes Jahr noch rein passen! Mal sehen ob sie dann immernoch auf lila Pferde steht. ;)

Einhornkleid1

 

Natürlich galoppieren die beiden Kleider noch bei diversen Linkpartys vorbei: Meitlisache KiddikramCrealopeeSeasonal Sewing

Erhalte 3 Nähfrosch-Schnittmuster deiner Wahl geschenkt

Werde Nähfrosch Mitglied und du erhältst als Willkommens-Präsent 3 Schnittmuster deiner Wahl geschenkt.

Mehr erfahren
3 kostenlose Schnittmuster
Transparenz ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.