Webetiketten zum selber falten

2018-08-08T11:12:57+00:00Nähen|

Habt ihr schon mein tolles neues Webetikett zum selber falten und einnähen entdeckt? Sieht das nicht total cool aus??? Richtig professionell. Es ist ein Etikett von Namensbaender.de und zwar quasi die Selbstbauvariante: Webetikett zum Nähen, ohne Faltung (man muss noch selbst falten aber das geht ganz easy), mit Taftrand, 20mm hoch und 35mm lang.

Webetiketten2

Ich muss sagen, die Beratung bei Namensbaender.de war der Oberknaller. Ohne die liebe Beraterin, die wirklich tolle Vorschläge hatte und mit der ich sowohl per Mail, als auch telefonisch kommuniziert habe, hätte ich die Dinger nicht so schön hin bekommen. Sie hat mich bezüglich der Faltung, Schriftausrichtung, generell Größe der Dinger echt super beraten und wusste wovon sie redet. Sogar Farbmuster bekam ich geschickt, als ich mir mit der Schriftfarbe unsicher war! Ein riesiges Lob an dieser Stelle für diesen tollen Kundenservice!!! Den kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen. Einfach mal auf der Seite vorbei schauen, dann erscheint sowieso gleich unten rechts ein Chatfenster wo man direkt Fragen stellen kann während man stöbert.

Waschbaer2-Naehfrosch

Eingenäht sind die Etiketten ganz schnell, ich falte sie, ratter einmal mit der Nähmaschine drüber um die Faltung mit ein paar Stichen zu fixieren und dann steppe ich sie mit ein paar Stichen an das Vorderteil. Dabei nähe ich das Etikett auf der rechten Seite innerhalb der Nahtzugabe an und achte darauf, dass es „nach innen schaut“, also der Taftrand ist auf der Nahtzugabe und die Schrift zeigt in die Mitte des Vorderteils. Wenn man nun die Seitennaht schließt, fasst man das Etikett ganz einfach mit und wenn man dann alles auf rechts dreht, hängt es schön nach aussen. Webetikett1

 Auch meine „alten“ normalen Webetiketten zum aufnähen (die waren auch schon von Namensbaender.de) kommen natürlich noch zum Einsatz, wobei ich grade überall die neuen ran tacker, ist ja klar! ;) Die neuen sehen halt etwas mhh cleaner aus, etwas erwachsener. Wenn ich dann die „After-Kugel-Klamotten“ für mich in Angriff nähe (also wenn ich weiß welche Gr ich dann haben werde *hust*) kommen die bestimmt öfter an meine Klamotten ran und die Bunten an die Kindersachen. Ja ok, als ob ich für mich irgendwie unbunt oder seriös nähen würde… :D Walstrampler3

Die Bunten zum aufnähen sind halt an sich nochmal ein Element, mit dem man hübsch tüddeln kann. Ein richtiges Designelement. Beispielsweise wenn man das Etikett erst auf ein rechteckiges Stück Stoff in einer Kontrastfarbe zum restlichen Nähstück aufnäht und irgendwelche Zierstiche verwendet, oder Bänder mitfasst die dann runter baumeln oder oder oder. Hat alles seine Daseinsberechtigung und ich freue mich kreisrund, dass ich nun immer schön wählen kann zwischen Fähnchen an der Seite und Aufnäh-Label!

Foto 1 (2)

Wie macht ihr das? Habt ihr auch Etiketten in irgendeiner Form? Vielleicht sogar um die Größe oder Waschempfehlungen mit ran zu nähen? Das wäre natürlich noch was… ;)

Du willst noch mehr Neuigkeiten? Dann abonniere meinen Newsletter!

Mama Katja

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre als Erstes wenn es Neuigkeiten gibt!

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

5 Comments

  1. Fräulein Blomma 12. April 2016 um 7:36 Uhr - Antworten

    Guten Morgen liebe katja!

    Ich kann dich gut verstehen, finde Label auch supertoll, gerade wenn ich mal was verschenke. Bei mir sind es auch die von namensbänder geworden und die Qualität ist einfach überzeugend!
    Deine gefaltete Variante werd ich auchmal probieren. Bisher hab ich die zum Aufnähen und schlag sie immer einmal um die Saumkante.

    lg
    Natalie

  2. Fredi 12. April 2016 um 8:57 Uhr - Antworten

    Die Faltetiketten sind super hübsch! Ich will auch schon seit einer Ewigkeit neue haben, aber ich suche so Faltetiketten, die man z.b. um den Saum legt.. da muss ich mich mal umgucken, wo es sowas gibt ;)
    Liebe Grüße und viel Freude mit deinen neuen Etiketten,
    Fredi :)

  3. Kiki 12. April 2016 um 20:40 Uhr - Antworten

    Hallo Katja! Deine Falt-etiketten sind echt der Hit!
    Ich hab meine bis jetzt immer selber gemacht (mit Satinband und Transferfolie), denn so viele brauch ich dann auch nicht…aber wenn ich das so seh….!!!
    Ich mach jetzt immer auch gerne Größenangaben-etiketten hinten rein, sonst ist bei meinen Kids sicher alles verkehrt herum angezogen! Aber da hab ich noch nichts passendes im Netz gesehen. Man kann ja nicht von jeder Größe 300 Stück bestellen! Jemand eine Idee?
    lg Kiki

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Share
Tweet
Pin
WhatsApp
Share
Tweet
Pin
WhatsApp