Mundschutz Atemschutzmaske selber naehen 012

Fleißig werden überall Mundschutze genäht, wobei sie ja nicht so heißen dürfen, sondern statt dessen bekommen sie nette Namen wie “Mundi”, “Facie”, “Mundschmuck”, “Behelfs-Maske”, “Rotzbremse” oder “Community Maske”. Das RKI schwenkt mit seiner Meinung zum Masken tragen um, das Institut für Arzneimittel und Medizinprodukte gibt Hinweise zu Mundschutzen und geht auch auf genähte “Community Masken” oder “DIY Masken” ein. Zeit also, mal über die sichere Handhabung so einer Maske zu sprechen und darüber, wie man sie waschen sollte, damit sie nicht zur Keimschleuder wird.

Familienblog Nähfrosch Katja
Schön, dass du hier bist! Auf Nähfrosch findest du interessante Artikel und Tipps rund um die Themen Familie, Reisen, Fotografie, Lifestyle, Nachhaltigkeit – und alles über’s Nähen. Erfahre mehr über uns!

+++UPDATE: Dekontamination der Masken bei 70 Grad für 30 Minuten im Backofen ist nach neuesten Erkenntnissen NICHT AUSREICHEND! +++

Hier findest du unseren Mundschutz zum selber nähen. Es ist das beliebteste Schnittmuster (kostenlos!) mit der meist gesehenen Video Anleitung, in 2 Versionen.

Du möchtest deine genähten Masken verkaufen? Dann klicke hier

UPDATE: Hier kannst du fertige Masken und Nähpakete für Masken aus speziell entwickeltem Schutz-Stoff kaufen!

UPDATE: Du möchtest keine Maske nähen sondern direkt eine kaufen? Hier gibt’s fertige Masken aus speziell entwickeltem Schutz-Stoff

Hier findest du unsere Anleitung, wie man einen Draht oder Bügel mit einnäht, um ggf die Passform noch weiter zu verbessern.

Kennst du schon die Anleitung für den “Ear Saver”? Damit es von den Gummibändern der Maske keine wunden Stellen hinter den Ohren gibt bei langen Tragezeiten!

Du suchst Beschäftigungsideen für Kinder und Tipps fürs Home Office? Dann schau mal hier!

Sichere-Handhabung-Mundschutz

Was bringt eine selbst genähte Maske?

Eine selbst hergestellte Maske ist natürlich kein medizinisch geprüftes Produkt, sondern ein Behelfs-Produkt, dem bei dem derzeitigen Engpass an “richtigen” Mundschutzen aber einige Bedeutung zukommt. Die wenigen “richtigen” Mundschutze werden dringend im medizinischen Bereich benötigt, deshalb nähen wir für den privaten Gebrauch, oder zur Unterstützung z.B. in Pflegebereichen die derzeit nicht an andere Schutzmöglichkeiten herankommen und sonst komplett ungeschützt arbeiten müssten.

  • Das vorsorgliche Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung kann dazu beitragen, das Übertragungsrisiko zu vermindern.
  • Durch das Tragen einer Maske kann das “social distancing” unterstützt werden.
  • Mit einer Maske zeigt man deutlich, dass man auf andere Menschen Rücksicht nimmt.
  • Wenn man eine Maske trägt, denkt man eher daran, sich nicht ins Gesicht zu fassen.
  • Mit einer Maske schütze ich vor allem andere, falls ich schon unwissentlich Überträger geworden bin.
  • Die geltenden Maßnahmen wie Hände waschen, Hustenetiquette, Abstand halten und wenn möglich Zuhause bleiben sind trotzdem einzuhalten!

Was muss man beim Tragen eines Mundschutz beachten?

Damit die selbst gemachten Masken wirklich etwas bringen, und nicht selbst zur Keimschleuder und Risiko werden, muss man ein paar Dinge bei der Handhabung beherzigen.

  • Die Maske sollte gut sitzen. Mund und Nase sollten vollständig bedeckt sein, und die Maske sollte gut anliegen.
  • Sobald die Maske durchfeuchtet ist, muss sie gewechselt werden.
  • Auf keinen Fall die benutzte Maske um den Hals oder als Haarband tragen! Alles, was man eigentlich abhalten möchte, würdest du dir so überall hin schmieren. Ihh!
  • Die Maske selbst sollte nicht mehr angefasst werden, weder die Außenseite, noch die Innenseite. (Nur noch an den Bändern anfassen.)
Maske Stoff

Speziell entwickelte wasserabweisende Maskenstoffe gibt’s hier bei Ibena *KLICK*

Wie setzt man die Maske richtig auf und ab?

Besonders beim Absetzen der Maske ist Vorsicht geboten. Denn alles, was wir jetzt erfolgreich abgehalten haben, hängt in dieser Maske drin. Aber auch beim Aufsetzen sollte man seinen Kopf anschalten.

Maske aufsetzen

  • Nur eine saubere und keimfreie Maske aufsetzen! Vor der ersten Benutzung die Maske auf jeden Fall auch reinigen!
  • Vor dem Aufsetzen der Maske die Hände gründlich waschen. (Sonst könnte es passieren dass Keime von den Händen auf die Maske gelangen und wir uns so erst recht anstecken!)
  • Die Maske muss Mund und Nase gut bedecken und fest sitzen. Sie sollte eng anliegen.
  • Kannst du gut atmen? Wenn nein, dann hast du keinen geeigneten Stoff oder vielleicht zu viele Lagen verwendet und die Maske ist unbrauchbar!

Maske absetzen

  • Spätestens, wenn die Maske durchfeuchtet ist, muss sie abgesetzt oder gewechselt werden.
  • Die Maske selbst nicht anfassen, sondern nur die Bänder.
  • Die Maske von hinten absetzen, also die Bänder lösen.
  • Die Maske nirgends hinlegen oder hin hängen!
  • Dann die Maske in einen geschlosssenem Behälter (z.B. verschließbaren Plastikbeutel) kurze Zeit aufbewahren oder direkt waschen/auskochen. (Kurze Zeit nur feucht aufbewahren wegen Schimmelbildung!)
  • Hände sehr gründlich mit Seife waschen (20-30 Sek.)

Wie reinigt und wäscht man einen genähten Mundschutz?

Hat man es nun geschafft die Maske korrekt zu tragen, und sie richtig abzunehmen ohne alles irgendwo hin zu schmieren, wartet schon die nächste Herausforderung. Wie bekommt man diese Keimschleuder nun sauber und rein? Ich rate hier von Experimenten dringend ab. Nur weil irgendein Tipp im Internet kursiert, würde ich mich nicht darauf verlassen. Ich habe für euch 3 Möglichkeiten ausgesucht, mit denen ihr auf der sicheren Seite seid, da sie von verlässlichen Stellen so empfohlen werden.

Kamera Kaufberatung: „Welche Kamera soll ich mir kaufen?“. Dies ist eine der häufigsten Fragen, die wir gestellt bekommen. Deshalb findest du hier einen ausführlichen Ratgeber zur Wahl der „richtigen Kamera“ und zwar für deinen Einsatzzweck!

Zum Kamera Kaufratgeber
Kamera Kaufberatung quadratisch

Mundschutz Behelfsmaske kaufen

Du möchtest keine Maske selbst nähen sondern lieber eine kaufen? Dann schau dir den Online Shop von Ibena an. Dort kannst du fertige Masken aus speziell entwickeltem Schutz-Stoff kaufen.

Hier Maske aus speziell entwickeltem Schutz-Stoff kaufen!

Haftungsausschluss

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Autor keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung des Behelf-Mund-Nasen-Schutzes übernimmt. Jeglicher Schadenersatzanspruch gegenüber dem Autor wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – unabhängig, ob vom Verwender oder dem jeweiligen Gegenüber – ist ausgeschlossen.

Die Herstellung / Verwendung des Behelf-Mund-Nasen-Schutzes erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Es wird darauf hingewiesen, dass auf jeden Fall die Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts zu beachten sind.

Erhalte 3 Nähfrosch-Schnittmuster deiner Wahl geschenkt

Werde Nähfrosch Mitglied und du erhältst als Willkommens-Präsent 3 Schnittmuster deiner Wahl geschenkt.

Mehr erfahren
3 kostenlose Schnittmuster

Kennst du schon unsere Schnittmuster?

Transparenz ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.