Zweiter Badeanzug – ein Appell für den zweiten Versuch

Von | 2018-06-12T07:27:44+00:00 12. Juni 2018|Nähen|

Kinder-Badeanzug selbst naehen 006

Nach dem Badeanzug ist vor dem Badeanzug, oder so ähnlich. Nachdem der pinke mit grünem Röckchen bei der Maus SO gut angekommen ist, und das Nähen eigentlich „gar nicht weh getan hat“, musste nun dieser fast schon edle Badelycra in blau mit bunt unter die Microtexnadel. Unglaublich, welchen Unterschied es macht, einen Badeanzug zum ersten oder zum zweiten Mal zu nähen! Das ging quasi wie am Schnürchen, nachdem ja alle Überlegungen und Tests schon beim ersten durchgeführt wurden. Ein Appell, einen Schnitt oder Stoff der vielleicht Nerven gekostet hat, noch mal zu vernähen!

Kinder-Badeanzug selbst naehen 007

Also versteht mich nicht falsch, so richtig Nerven hat es im Nachhinein gar nicht gekostet, den Badeanzug nach Schnittmuster „Cosi“ von Sewpony Vintage, in der deutschen Übersetzung von NähConnection. zu nähen.
Ich hatte halt Respekt davor, auch vor der Verarbeitung von Badegummi. Die UV Shirts für Alex und den Mann zum Surfen gingen echt gut zu nähen aus dem Badelycra, da konnte ich gut Erfahrungen mit dem Material sammeln. Badegummi lässt sich auch wesentlich besser verarbeiten als gedacht und beim pinken Badeanzug habe ich Dinge ausprobiert wie z.B. Ist es nötig Badegummi mit der Ovi fest zu nähen bevor man mit der Cover absteppt (Nein, ist es nicht. Es reicht ihn mit der NähMa zu fixieren und dann einzuschlagen und zu covern.), oder kann man die Träger auch mit dem Bandeinfasser der Cover herstellen (Ja, aber dann passen die in der Anleitung vorgeschlagene Größe der Ringe zum verstellen natürlich nicht.) Auch die Überlegung, ob das mit den Bändern zum Binden so gut hält oder man doch irgendwie anders nähen sollte…
Beim ersten probiert man es, beim zweiten weiß man es dann. Und ja, die Bänder sind super, durch den Badegummi am oberen Rand hält der Badeanzug super und rutscht nicht rum beim planschen. Mit diesen Erfahrungen und weil eben einfach die Überlegungen schon getätigt waren, ging der zweite Badeanzug echt flott.

Info: Tipps zum Thema Badelycra nähen findest du hier bei mir im Blog! Dort findest du Wissenswertes zum Material, Tipps wo man den Lycra bekommt und wo man Schnitte findet, und alles was man beim Verarbeiten beachten sollte! Weitere Tipps zu verschiedenen Stoffarten oder anderen „Problemen“ findest du hier.

Kinder-Badeanzug selbst naehen 008

Sophia nennt den Badeanzug übrigens ihren „Elsa“ Badeanzug, wegen Blau und so. Der Badelycra heißt „Kreta“ und ist von Swafing. Er ist vom Griff her fest und stabil und soll besonders widerstandsfähig gegen die Einflüsse von Chlor- und Salzwasser, Sonnenlicht sowie Sonnencreme sein, damit man lange Spaß an der genähten Funktions- oder Badekleidung hat.
Allerdings ist auch dieser Badelycra (wie auch der uni pinke) nicht mit UV Schutz versehen, das sollte man bei der Schnittmusterwahl unbedingt bedenken.
Er lies sich wirklich gut vernähen und fühlt sich sehr wertig an. Sophia zieht den Badeanzug selbst an und aus, also mit Materialschonung ist da nix und der Badeanzug macht das super mit ohne auszuleiern. Die beiden Badeanzüge sind bei dem tollen Wetter momentan täglich im Einsatz und werden abwechselnd in unserem „großen Planschbecken“ getragen.

Info: Kennt ihr eigentlich schon die Geschichte von unserem Garten Pool?! Mit der Story hätten wir ja bei Pleiten Pech und Pannen mitmachen können… xD Trübes Wasser, Anschlüsse an der falschen Stelle und zum krönenden Abschluss eine Springflut… xD

Ich muss wirklich sagen, genau wie bei der Viskose Webware damals, eigentlich isses gar nicht so schlimm. Beim ersten Teil hat man Herzklopfen, denkt, es wird eh nix. Dann traut man sich, schwitzt beim nähen, bekommt vielleicht das ein oder andere graue Haar weil man nicht so genau weiß wie und überhautp… und dann… hä, wars aber doch nicht so furchtbar. Beim zweiten Teil gehts dann schon viel leichter von der Hand und immer so weiter.
Also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, wenns bei einem Teil oder einer Stoffart erst mal nicht so flüssig läuft. Beim nächsten Mal gehts mit Sicherheit schon besser! Durch Ausprobieren entwickelt man sich!

Der Badeanzug darf noch bei ein paar Linkpartys vorbei schwimmen: Handmade on Tuesday Dienstagsdinge Kiddikram Made4Girls 

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar