Jetkids BedBox 03

Während unserer 2 monatigen Asien Reise haben wir einige Flüge hinter uns gebracht. Fliegen mit kleinen Kindern ist zwar definitiv anstrengend, aber durchaus machbar und kein Hexenwerk. Auch ein Langstreckenflug mit Baby (12 Std.) wie wir ihn in der Vergangenheit schon hatten! Dieses Mal waren es Mittelstreckenflüge (6 – 7 Std.) und ein paar Kurzstreckenflüge (1 – 2 Std.), dafür aber gleich mehrere recht dicht hintereinander. Von diesen möchte ich hier erzählen, außerdem haben wir diesmal dran gedacht, die Wickelmöglichkeit im Flugzeug mal zu fotografieren und ich möchte eine super bequeme Lösung für kleine Kinder im Flugzeug vorstellen: die JetKids BedBox! Und eine in Wunschfarbe könnt ihr sogar gewinnen!

Alle Singapur Artikel findet ihr hier.

Tipp: Eine tolle Möglichkeit die wir immer nutzen um Flüge zu suchen und Preise zu vergleichen ist Skyscanner. Ganz oft entscheiden wir uns dann mit Singapore Airlines zu fliegen, da sie schon mehrfach als beste Airline ausgezeichnet wurden und sehr familienfreundlich sind.

Jetkids Fliegen mit Kleinkind 06

Hier seht ihr direkt die BedBox in Aktion. In dem „Reitkoffer“ steckt nämlich eine tolle Überraschung: Mit wenigen Handgriffen lässt sich die JetKids BedBox am Flugzeugsitz mit der Leine befestigen und der Sitzplatz des Kindes schnell verlängern, so dass auch bequem darauf geschlafen werden kann! Das Anschnallen ist dabei überhaupt kein Problem, Sophia hatte die ganze Zeit den Flugzeuggurt um. (Wir hatten hier wie ihr seht Plätze an der „Trennwand“, ohne weitere Sitzreihen vor uns, doch auch in einer normalen Sitzreihe funktioniert die BedBox!)

Jetkids BedBox Flugzeug 10

Der Platz im Koffer kann auch gut genutzt werden. Die zusammengerollte Matratze der JetKids BedBox ist wirklich klein und natürlich sehr leicht, dennoch ist der Platz für Spielzeug natürlich begrenzt. Besonders wenn das Kind versucht, sein halbes Kinderzimmer darin unter zu bringen! ;) Dass der Deckel oben ab geht, war für mich erst mal gewöhnungsbedürftig, aber im Flugzeug ist das echt praktisch, so konnte man seitlich die Malbücher rausholen und wieder wegpacken, während das Kind oben thronte.

Jetkids Kinderkoffer 02

Platz zum Beine vertreten boten dann auch die diversen Flughäfen, die wir ansteuerten. Hier seht ihr wie Sophia im Wartebereich am Gate in Dubai mit ihrer JetKids BedBox herum flitzt. Die vorderen beiden Rollen sind beweglich, da kann man richtig schön um die Kurve fetzen, um den kleinen Bruder abzuhängen, der so gern auch mal drauf wollte. (Ihn musste man aber immer festhalten, denn seine kurzen Beinchen reichen mit 1.5 Jahren noch nicht auf den Boden wenn er drauf sitzt!)  Generell war die BedBox echt super für die ganze Flugreise. Am Flughafen schob der Mann den Wagen mit allen aufgetürmten Koffern bzw. zog die zwei Handgepäckstrolleys, ich hatte den Buggy mit Alex in der einen Hand, und Sophias Kofferleine in der anderen. Sie saß brav drauf und wir mussten uns nicht Sorgen, dass sie im Getümmel verloren geht. Und sie meckerte nicht, dass sie SO WEIT laufen muss. ;)

Jetkids BedBox Koffer 04

Dank Baby konnten wir auf allen Flügen an der „Trennwand“ sitzen, das war echt super. So hatten wir viel Beinfreiheit und Platz um unseren Kram abzulegen und Alex konnte ein bisschen vor uns rumturnen. Sophia war davon begeistert, einen eigenen Fernseher zu haben und hat eigentlich die ganze Zeit nur Filme geschaut. Meine Meinung ist, auf Reisen, also im Flugzeug z.B. kann man ruhig mehr erlauben als im Normalzustand Zuhause. Sonst macht man sich nur selbst die anstrengende Reise noch schwerer.

Jetkids Flugzeug 08

Dass es ein extra Kinder Essen gab und sie dafür nicht mal die Glotze ausmachen musste, war natürlich für Sophia der Hit. Für Alex gab es bei einer Airline ein Babyglässchen, bei den anderen nichts, da er keinen eigenen Platz hatte. Macht aber nichts, satt wurde er trotzdem von unseren Tellern und den mitgebrachten Beschäftigungsknabbereien! ;) Trotzdem muss man das wirklich bedenken: Nehmt auf jeden Fall einiges an Knabbereien mit, um Kinder/Babys zwischendurch zu beschäftigen und notfalls auch satt zu bekommen! Auf den langen Flügen konnten wir für Alex immer eine Banane bekommen, das war super.

Kinderessen Flugzeug 03

Natürlich hat Alex mal vor Übermüdung geschrien. Natürlich hatte Sophia mal einen Nervenzusammenbruch als der Papa nicht schnell genug den nächsten Film anklickte. Natürlich kam es zu stressigen Situationen wo mal schnell der Becher festgehalten werden musste damit er nicht durchs Flugzeug flog. Natürlich war ich phasenweise mit den Nerven etwas hinüber. Das gehört zum Fliegen mit Kindern dazu. Und Kinder gehören zum Leben dazu, also auch zum Fliegen, ob das anderen Fluggästen nun passt oder nicht. Ich habe mir nicht so sehr Kopf gemacht, ob wir jemanden nerven und habe nicht bemerkt ob jemand mit den Augen rollte! Insgesamt haben sich die Kinder (und wir!) aber echt gut geschlagen. Meist hatten wir auch andere kleine Kinder um uns herum, Trennwand-Sitze eben. Die haben sich genau wie unsere überwiegend „gut benommen“, aber bei jedem einzelnen gab es auch für die Eltern nervige/stressige/laute Situationen. So ist das halt! Völlig normal und kein Grund, das Fliegen zu meiden.

Jetkids Bedbox Fliegen 09

Und hier wie versprochen noch der Blick auf die Wickelmöglichkeit. Die befindet sich natürlich auf der Toilette. In der engen Kabine hat man nicht viel Platz, das ist wohl klar. Trotzdem war das Wickeln recht entspannt möglich, solange nicht plötzlich die Anschnallzeichen aufleuchteten und es etwas holprig wurde. Auch die Windelsprengung damals haben wir gut meistern können! ;)

Flugzeug Wickeltisch 01

Hier die Sicht mit ausgeklapptem Wickeltisch. Bei den meisten Airlines bekommen Babys übrigens ein kleines Wickelset geschenkt. Bei der Windelgröße muss man Glück haben, dass sie passt, aber ein kleines Päckchen Feuchttücher und eine zusätzliche Wickelunterlage sind toll! Man sollte sich übrigens immer ein Set Wechselklamotten ins Handgepäck stecken. Es kann immer mal ein Malheur passieren, ob von der Windel ausgehend oder von einem umgekippten Becher etc.. ;)

Flugzeug Wickeltisch 02

Was übrigens lustig zu beobachten war: ALLE Eltern haben an irgendeinem Punkt für die Kleinen das Handy oder ein Tablet ausgepackt. Grade die 1-2 jährigen interessieren sich ja noch nicht so sehr für die zahlreichen Kinderfilme auf dem Bildschirm vor sich, sondern eher für lustige Videos auf denen sie sich selbst oder vielleicht den Papa oder die Mama sehen! Man kann von solchen Medien für Kinder halten was man will, bei langen Flügen retten einem ein paar witzige Videoclips vielleicht die letzten Nerven. ;)

Jetkids Reitkoffer 01

Verlosung JetKids BedBox

Ich darf nun eine JetKids BedBox an euch verlosen! Schreibt mir dazu einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag (bis 21.01.2018) und verratet mir, welche Reise bei euch als nächstes ansteht oder von welchem Ort ihr aktuell träumt! Und natürlich möchte ich wissen, ob ihr die BedBox in rot oder blau haben wollt! :)
(Bitte gebt ausserdem noch eine gültige Emailadresse an über die ich euch erreichen kann!)

Teilnahmebedingungen:

  • Kommentar mit gültiger Emailadresse unter diesem Blogartikel. (Nur „dabei“ oder ähnliches zählt nicht,  mehrfache Kommentare zählen nur ein Mal.)
  • Teilnahmefrist endet am 21.01.2018 um 24 Uhr.
  • Ich frage euch per Email daraufhin nach eurer Adresse, die ich an JetKids weitergebe damit der Gewinn versendet werden kann.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Du willst noch mehr Neuigkeiten?

Mama Katja
Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte kostenlos mein Schnittmuster "Babyhose RAS"!

Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu neuen Produkten, Gewinnspielen und neuen Artikeln!

Wie hilfreich war diese Seite für dich?

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Es tut und leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!