Maxikleid für Mädchen aus Viskose Webware nähen

Von | 2018-05-15T09:37:58+00:00 15. Mai 2018|Nähen|

Naehfrosch_Lotusganeesh_2

„Mama ich will auch ein flatteriges Kleid bis zum Boden!“ Das hat man davon, wenn Mutti sich ein Maxikleid wie dieses hier näht. Dann will Töchterlein halt auch eins, und bekommt es auch. Man nehme einen Schnitt für ein Unterhemd, verlängere diesen und habe genug Viskose Webware im Haus, dann flattert es schon bald um die Knöchel! Die Anleitung um ganz einfach eine Flower Crown/Blütenkranz zu basteln, findet ihr übrigens hier.

Naehfrosch_Lotusganeesh_3

Den tollen Bordürenstoff mit den Elefanten und Musterborte wollte ich eigentlich für mich. Aber wenn Sophia sich spontan verknallt und quiekend mit dem Stoff durch die Gegend rennt, kann man wohl nix machen. Die Viskose Webware ist aus der Stoffserie „Dreaming of India“ von Jolijou (Swafing) und heißt „Lotus Ganeesh“. Schon die Namen der Stoffe, von denen ich bereits hier einen zum Maxikleid und hier welche zu Tellerröckchen vernäht habe, finde ich total schön. Das Design selbst steht der Schönheit des Namens in nichts nach! Die schreien grade zu nach luftigen sommerlichen Schnitten. Beim Nähen riecht man förmlich die Räucherstäbchen.

Naehfrosch_Lotusganeesh_4

Ein Maxikleid aus Viskose Webware für die Maus. Puh! Da hab ich erst mal ganz schön überlegt, welchen Schnitt ich her nehme. Nachdem ich bereits hier den Schnitt Lumkello für ein Unterhemd aus der Ottobre 6/2012 als Kleid verlängert habe, griff ich wieder zu dieser Lösung. Diesmal habe ich den Schnitt eben noch mehr und wieder leicht A-förmig verlängert. Nähen mit Viskose Webware geht mir immer leichter von der Hand, je öfter ich es mache. Natürlich halte ich mich dabei an meine eigenen Empfehlungen bezüglich Zuschnitt und Nähen, damit geht es ganz leicht!

Naehfrosch_Lotusganeesh_10

Den vorgesehenen Einsatz mit Biesen habe ich auch hier wieder weg gelassen, der Stoff wirkt so schon toll und braucht keinen zusätzlichen Schmuck. Alle Ränder an Ausschnitt und Armen habe ich mit der Overlock umnäht und dann ganz knapp doppelt eingeschlagen und festgesteppt. Nachdem bei der letzten Kleidversion die Träger recht schmal wurden, habe ich dort diesmal mehr Nahtzugabe gegeben.

Naehfrosch_Lotusganeesh_7

Damit Sophia sich gut bewegen kann, habe ich ausserdem wie bei meinem Maxikleid auch Schlitze offen gelassen. Hierfür habe ich zunächst die Schnitteile mit der Overlock einzeln versäubert und dann mit der normalen Nähmaschiene die Seitennähte genäht, aber nicht bis unten hin sondern nur etwa bis Kniehöhe. Dann habe ich die Naht auseinander gebügelt und nach unten hin eben knapp nach Links umgeschlagen und fest gesteppt. Oben am Ende vom Schlitz habe ich einen kleinen Riegel quer zum Schlitz genäht. Bei besonders empfindlichen Stoffen kann man auch ein kleines Stück Vlies aufbügeln.

Naehfrosch_Lotusganeesh_13

Die Prinzessin liebt ihr langes Kleid sehr und hat es bei unserem Urlaub in Indonesien oft getragen. Da haben die Temperaturen ja schon gepasst! Die Fotos die ihr hier seht, sind bereits Ende des letzten Sommers entstanden, als es nochmal so richtig schön warm war. Wir wollten goldenes Licht, also sind wir gegen Abend auf ein nahegelegenes Feld gegangen. Und was passiert an heißen Sommertagen gegen Abend gerne mal?

Naehfrosch_Lotusganeesh_Anemone_6

Es gewittert. Zunächst wurde es so richtig windig und unsere Kleider flatterten wie Wild durch die Gegend. Von den Haaren mal ganz abgesehen! Alex fand das schon gar nicht mehr witzig und Sophia hat herum gekaspert, dass sie bestimmt gleich weg fliegen würde. Zum Wind gesellten sich schnell noch richtig viele Regentropfen und wir beendeten das Shooting etwas abrupt. ;)

Naehfrosch_Lotusganeesh_9

Das Maxikleid für Mädchen fliegt noch zu ein paar Linkpartys: Handmade on Tuesday Dienstagsdinge Kiddikram Made4girls

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar