Gili Nanggu – Schnorcheln mit Kindern

Von | 2018-05-17T19:44:15+00:00 17. Mai 2018|Reisen|

Gili Nanggu 049

Schnorcheln mit kleinen Kindern – geht das?

Diese Frage haben wir uns im letzten Urlaub in Indonesien gestellt, nämlich ob wir mit unseren beiden kleinen Kindern im Alter von knapp 2 Jahren und knapp 5 Jahren Schnorcheln gehen können.

Auch wir Eltern waren vorher noch nie Schnorcheln und waren sehr gespannt, was uns wohl erwarten würde. Es sollte auf Gili Nanggu direkt vom Strand aus möglich sein zu Schnorcheln, also könnte notfalls immer einer abwechselnd mit den Kindern Sandburgen bauen.

Gili Nanggu 074

Wir haben wirklich lange hin und her überlegt, ob wir es ausprobieren, mit dem Schnorcheln, oder ob wir es auf einen späteren Urlaub verschieben sollen.

Ich bin sehr froh, dass wir uns letztendlich „durchgerungen“ haben, den Trip zu wagen! Ich kann ihn wirklich auch anderen Familien mit kleinen Kindern empfehlen. Es ist ein tolles Erlebnis und die Kinder hatten viel Spaß.

Gili Nanggu 014

Secret Gilis

Es sollte nach Gili Nanggu gehen, eine von zahlreichen kleinen Inseln im Südwesten Lomboks. Nicht zu verwechseln mit den „großen“ im Nordwesten Lomboks gelegenen Gilis – Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air – weshalb diese kleinen Inseln auch Secret Gilis genannt werden.

Der Strand auf Gili Nanggu sieht einfach nur traumhaft aus! Ganz feiner heller Sand und türkises klares Wasser.

Info: Auf Lombok wird neben der Bahasa Indonesia (hochindonesisch) die traditionelle Sprache der Einwohner Lomboks, die Bahasa Sasak gesprochen. Diese unterscheidet sich sehr stark vom Indonesischen als auch Javanischen. „Gili“ heißt in der Bahasa Sasak „Insel“.

Hier findet ihr ein kleines Video vom Strand von Gili Nanggu:

Wie sind wir nach Gili Nanggu gekommen?

Der Ausflug nach Gili Nanggu wurde direkt von unserem Hotel in Kuta Lombok angeboten. Natürlich hätten wir auch außerhalb des Hotels den Ausflug organisieren können, Fahrer gibt es genug die Kontakte haben zu jemandem mit Boot.

Doch mit den Kindern war es uns lieber, wenn alles von vorne bis hinten organisiert ist und z.B. auch ein Lunchpaket mit an Board ist. So ändern sich die Reisebedürfnisse wenn man Eltern ist und nicht mehr alleine reist.

Gili Nanggu 044

Wir sind vom Süden Lomboks ca. 1,5 Stunden Richtung Westen gefahren. Hier seht ihr, wo genau Gili Nanggu auf Lombok gelegen ist – und wie klein dieses Inselchen ist.

Lombok Gili Nanggu

Schwimmausrüstung für die Kleinen mitnehmen

Wir wurden also direkt am Hotel in ein Auto gepackt, die Ausrüstung ebenfalls. Für uns wurden Taucherbrillen, Schnorchel, Flossen und falls man wollte Schwimmwesten zur Verfügung gestellt. Alles war in gutem Zustand.

Wenn man eigenes Equipment hat, kann man natürlich auch das benutzen. Wir haben eine Schwimmweste für Alexander, mit der er sich relativ frei auch alleine bewegen kann und so richtig viel Spaß im Wasser hat.

Natürlich ist immer jemand dabei, denn kleine Kinder darf man in der Nähe von Wasser nie alleine lassen!!! Auch nicht für kurze Zeit. Stefan war zwar Wettkampfschwimmer, Schwimmtrainer und surft auch (Wellenreiten), meint aber, dass man vor dem Meer immer Respekt haben muss. Gerade, wenn kleine Kinder mit dabei sind! Wenn man die Gegebenheiten vor Ort nicht kennt, lieber etwas mehr auf Sicherheit gehen. Es kann immer mal wieder Strömungen geben, die einen ins Meer rausziehen.

Für Sophia hatten wir zuerst ihr Schwimmrippchen und zusätzlich noch eine Schwimmweste. Das hat sie aber gestört und so haben wir ihr dann im Wasser die Schwimmrippchen ausgezogen.

Tipp: Für Kinder empfiehlt es sich, eigene Schwimmhilfen und Taucherbrillen mitzubringen! Hier darf es ruhig etwas mehr sein, auch wenn das Kind vielleicht schon sein Seepferdchen hat, da man lange im Wasser ist. Eine ziemlich coole „Gesichts-“ Taucherbrille haben wir bei einem anderen Kind entdeckt. Doch sind diese wohl erst für Kinder ab ca. 10 Jahren geeignet. Nicht wegen der Passform, sondern weil das Lungenvolumen bei kleineren Kindern noch nicht ausreicht, um für eine ausreichende Sauerstoffzufuhr über den Schnorchel zu sorgen und die Gefahr besteht, dass nur noch bereits ausgeatmete und damit „verbrauchte“ Luft aus der Maske geatmet wird.

Die Straßen auf Lombok sind wirklich sehr gut ausgebaut und ganz neu – wir haben fast keine Schlaglöcher entdecken können. Nach ca. 1,5 Std Fahrt erreichten wir einen kleinen Parkplatz, wo uns unser Boot schon erwartete.

Die 2 Jungs vom Hotel waren übrigens den ganzen Ausflug über mit dabei. Sie sprachen sehr gut englisch, waren stets unser Ansprechpartner und allgemein sehr lustig drauf. Sie waren toll mit den Kindern und hätten uns auch noch viel mehr mit ihnen geholfen, wenn unsere zwei das denn zugelassen hätten! ;) Das ist das Tolle an Indonesien, Kinder sind total willkommen und jeder bemüht sich um sie.

Gili Nanggu 059

Traumstrand auf Gili Nanggu

Mit dem kleinen Boot fuhren wir etwa 10 Minuten zur kleinen Insel Gili Nanggu rüber. Das Wasser war total ruhig und die Kinder blieben artig und ganz gespannt sitzen. Trotzdem hatten wir ihnen bereits im Boot die Schwimmhilfen angezogen, bei den Kaspern weiß man nie.

Angekommen auf Gili Nanggu suchten wir uns einen Platz auf einem der Liegeplätze, das sind solche kleinen überdachten Häuschen.

Gili Nanggu 016

Wir waren an einem Sonntag dort und es war gut besucht von Einheimischen. Touristen habe ich so gut wie keine gesehen. Umziehen kann man sich zur Not dort auch, es gibt ein kleines Toilettenhäuschen.

Aber mein Tipp wäre, alles schon drunter zu haben! Die Toilette ist ein Loch im Boden und ablegen kann man seine Klamotten beim Umziehen auch nirgends. Das ist echt nur eine Notlösung.

Info: Übernachten kann man auf Gili Nanggu auch! Es gibt dort kleine Cottages, mit direktem Blick auf’s Meer.

Gili Nanggu 035

Unbedingt UV-Kleidung mitnehmen

Als wir alle unsere UV-Shirts an hatten und nochmal ordentlich Sonnencreme aufgelegt hatten, ging es über den Strand ins Meer. Die Sonne hier am Äquator ist ja nochmal um einiges heftiger, und Stefan als alter Surfer hat schon etliche UV-Shirts verschlissen. Einmal hatte er es aber tatsächlich gewagt, sich ohne UV-Shirt in die Wellen zu stürzen, „Ich gehe nur kurz eine halbe Stunde surfen!“. Pustekuchen, die Sonne hat ihm in so kurzer Zeit richtig den Rücken verbrannt. Jedenfalls macht er den Fehler nun kein zweites Mal mehr.

Von mir bekommt er ja nicht so häufig etwas genäht, aber über sein von mir selbstgenähtes UV-Shirt, ist er sowas von happy. Es sei so „figurbetont“. Ist klar… Ich würde ja eher sagen, das Shirt kaschiert ganz gut sein Wohlstandsbäuchlein :D

Lest hier bei mir im Blog, wie ihr UV Kleidung aus Badelycra selbst nähen könnt!

Gili Nanggu 029

Sophia hatten wir in eine Schwimmweste gewickelt, da wir für sie im Urlaub nur ihren Schwimmgürtel mit nur noch 2 Styropor-Elementen dabei hatten. Das hält sie zwar irgendwie über Wasser zum Schwimmen lernen, aber zum Schnorcheln gehen war es zu wenig.

Gegen die Schwimmweste hat sie erst mal ordentlich gewettert und wollte nicht, aber am Ende war sie doch froh. So konnte ich sie einfach mit mir ziehen und mich auch mal an ihr fest halten, so viel Auftrieb hatte die Schwimmweste nämlich.

Tipp: Schwimmsachen schon vorher drunter ziehen, das erspart die Notwendigkeit sich auf einem nicht so einladenden Loch-im-Boden-Klo umziehen zu müssen. Und unbedingt an ein UV-Shirt denken, auch die Erwachsenen! Beim Schnorcheln ist nun mal die ganze Zeit der Rücken schön oben. Wenn man es immer brav runter zieht, bekommt man auch keinen 5 cm breiten roten Streifen über der Bikinihose am Rücken. Das habe ich für euch getestet ;)

Gili Nanggu 020

Dazu trug Madame ihre Kindertaucherbrille und Schnorchel. Sie steckte ab und zu den Kopf ins Wasser um ein paar Fische zu sehen, blieb aber nicht länger unter Wasser. Ihr verrutschte ständig die Brille, oder die Haare hingen drin, oder es war Wasser drin oder sie war beschlagen. Nerv. Meine kleine Diva.

So schwammen wir zeternd durchs Meer und ich versuchte ihr immer wieder zwischendurch die Brille zu richten (ohne selbst unter zu gehen). So eine Schnorchelmaske für Kinder, die das komplette Gesicht abdeckt wäre echt super…

Gili Nanggu 025

Alexander trug seine Schwimmflügel-Weste, den konnte Stefan wie eine Boje hinter sich her ziehen. Die Kombination normale Schwimmärmel plus Kinderschwimmreif wäre auch prima gegangen. Alex fand alles lustig und betrachtete die wuselnden Fische von oben. Es kamen nämlich richtig viele! Unsere 2 Jungs vom Hotel schnorchelten mit uns, und zeigten uns wo viele Fische sind und wo schöne bunte Korallen zu sehen sind.

Gili Nanggu 039

Nemo auf Gili Nanggu

Wir hatten sogar Glück und haben Nemo gesehen! Stefan übergab mir Alex und tauchte herunter, um dieses schöne Foto zu schießen. Die Fische kamen in Schwärmen. Angelockt durch etwas Brot, das wir in Plastikflaschen dabei hatten. Durch Druck auf die Flasche kam immer ein bisschen Brot heraus. Sophia hatte damit viel Spaß.

Trotzdem gingen wir sehr sparsam damit um, ich kann mir vorstellen, dass es für die Fische nicht besonders gut ist, wenn sie mit Brot überfüttert werden. Wir können nicht alles ändern, aber wir können unseren Teil beitragen bzw. eben sparsam sein.

Gili Nanggu 028

Nach gut 20 Minuten hatten die Kinder keine Lust mehr und wollten zurück. Also schwammen wir vier das kurze Stück zum Strand zurück und wir Erwachsenen wechselten uns ab. Einer blieb mit den Kindern zurück, verfütterte Lunchpakete und sammelte Muscheln, während der andere nochmal eine Runde Fische gucken ging. Wir achteten auch sehr darauf, die Korallen nicht zu berühren.

Gili Nanggu 067

Fazit: Schnorcheln mit kleinen Kindern

Der Ausflug nach Gili Nanggu war wirklich schön. Allein schon die Insel mit dem weißen Strand und dem unglaublich türkisen Wasser ist eine Augenweide. Das Schnorcheln mit den kleinen Kindern lief viel besser, als wir es uns erwartet hatten und sie hatten großen Spaß. Sophia erzählt heute noch, dass sie Dori gesehen hat und der Papa Nemo fotografiert hat. Alex findet Fischis auch cool.

Hier habt ihr ein paar Eindrücke wie es beim Schnorcheln aussah:

Wir Eltern hatten einen überraschend entspannten Ausflug und großen Gefallen am Schnorcheln gefunden. Wir sind wirklich sehr dankbar darüber, dass wir diese schöne Erfahrung mit unseren kleinen Kindern zusammen erleben durften! Wir können das jedem nur empfehlen und wir werden definitiv wiederkommen bei unserem nächsten Lombok-Trip!

Gili Nanggu 052

Lesetipp

Wenn du mehr über Lombok mit Kindern wissen möchtest lies dir folgende Artikel auf meinem Blog durch:

 Paradiesischer Strand Tanjung Aan auf Lombok

Wenn du wissen möchtest, wie wir im Ausland in fremder Währung bezahlen ohne Unmengen an Bargeld mitnehmen zu müssen, lies dir folgenden Artikel durch:

 Die beste Kreditkarte für Reisen

PS: Wie sind die Unterwasser-Aufnahmen entstanden?

Für die Foto-Begeisterten, alle Bilder die wir gemacht haben sind mit einer GoPro Hero 6 entstanden (in RAW aufgenommen und in Lightroom nachbearbeitet).

Mit Kindern ist es immer etwas schwierig mit großer, teurer Kamera und dem Sand und Meerwasser. Da braucht man sich mit so einer Action-Cam überhaupt keine Gedanken machen und die Bilder sehen wirklich toll aus!

Die Kamera hat schon so einiges abbekommen, sodass wir sie jedem für Situationen, in denen es ruppiger werden kann, empfehlen können!

Zu Stefans Action-Cam bei Amazon

Stefan hat auch noch ein kleines Video von den Fischen mit seiner GoPro gemacht. Das geht mit einem Smartphone und der Quik-App von GoPro recht zügig und quasi on-the-go, ganz ohne Laptop.

Einfach die Videos über WLAN von der GoPro auf’s iPhone, die Quik-App ein Video generieren lassen, feintunen und exportieren. Fertig ist das Video.

Zur Transparenz

Schnorcheln mit kleinen Kindern, geht das?! Diese Frage haben wir uns im letzten Urlaub in Indonesien gestellt, nämlich ob wir mit unseren beiden kleinen Kindern im Alter von knapp 2 Jahren und knapp 5 Jahren Schnorcheln gehen können. Hier ist unser Erfahrungsbericht mit vielen Tipps!

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

4 Comments

  1. Margarete 17. Mai 2018 um 14:21 Uhr - Antworten

    Hallo Katja,
    es ist schon zu hören das sich andere Eltern mit kleinen Kindern Spaß am schnorcheln für sich entdeckt haben😃. Wir waren mit unseren Mäusen letzte Woche in Ägypten zum schnorcheln was auch ein absolutes Erlebnis war.
    Die Idee mit der Gesichtstauchermaske hatten wir auch, aber die sind leider erst für Kinder ab zehn geeignet. Bei jüngeren Kindern reicht das Lungenvolumen nicht aus um eine gute Sauerstoffzufuhr zu gewährleisten.
    Aber die Tauchmasken sind für Erwachsene die nur an der Oberfläche schnorcheln wollen super.
    So und jetzt noch ein Lob für deine schönen Blogposts, da lese ich immer wieder gerne mit.
    Sonnige Grüße Margarete

    • Katja Czajkowski 17. Mai 2018 um 19:38 Uhr - Antworten

      Hi Margarete!
      Danke für deinen Kommentar! Das mit dem Lungenvolumen war mir nicht bekannt! Ich werde den Artikel dahingehend ergänzen.
      Viele Grüße,
      Katja

  2. Gisela 17. Mai 2018 um 21:58 Uhr - Antworten

    Hallo,
    danke für diesen tollen Beitrag. Das Schnorcheln mit Kindern macht sicher super Spaß. Bei unserem nächsten Urlaub werde ich das direkt einmal versuchen. Die Bilder sind übrigens echt super, da bekommt man direkt Fernweh.

    Grüße
    Gisela

Hinterlassen Sie einen Kommentar