Muster nähen

Ob auffällig große Blüten oder kontrastreiche Streifen – Muster spielen in der Mode immer eine Rolle. Mal dominieren freche Polka Dots, mal ist das klassische Schottenkaro angesagt. Und jede Saison fragt man sich, kann ich das tragen? Ja, kann man! Denn Muster sind wahre Künstler, um die Persönlichkeit zu unterstreichen und gleichzeitig perfektes Mittel, um figürliche Pluspunkte modisch in Szene zu setzen. Wir verraten wie!

Familienblog Nähfrosch Katja
Schön, dass du hier bist! Auf Nähfrosch findest du interessante Artikel und Tipps rund um die Themen Familie, Reisen, Fotografie, Lifestyle, Nachhaltigkeit - und alles über's Nähen. Erfahre mehr über uns!

Muster faszinieren immer wieder aufs Neue, erzählen spannende Geschichten oder erinnern an besondere Momente und das seit Jahrtausenden. Während Muster früher stark inhaltlich und symbolisch gewählt wurden, ist die Wahl des Dessins heute meist reine Geschmackssache. Ob wir uns für ein Kleid in Längsstreifen entscheiden oder für das nächste selbstgenähte Shirt zum abstrakten Blumenmuster greifen: Die Entscheidung hängt doch ganz davon ab, was gerade Trend ist oder worin wir uns einfach wohl fühlen. Doch ob wir in den Muster-Varianten eine gute Figur machen, ist nicht immer dem Zufall überlassen. Hier gibt es Tipps und Tricks.

Grundregeln beim Musterspiel

Ganz gleich welches Muster gerade topaktuell ist, es gibt ein paar grundsätzliche Dinge, die bei der Wahl von gemusterten Stoffen oder Kleidungsstücken immer gelten.

  1. Muster ziehen Blicke auf sich und lassen einfarbige Kleidungsstücke oder Flächen links liegen. Das heißt, auffällige Muster sind genau dort richtig, wo etwas betont werden soll. Schlichte Kombiteile lenken von ungeliebten Körperstellen eher ab.
  2. Je höher der Kontrast eines Musters umso größer und präsenter wirkt ein Dessin. Das bedeutet, kontrastreiche Muster sind doppelter Blickfang. Umgekehrt gilt: Je geringer der Kontrast, desto unauffälliger und kleiner erscheint das Muster.
  3. Die Farbwahl hat ebenfalls Einfluss auf die Wirkung eines Musters. Helle Farben lassen Flächen größer aussehen, dunkle Farben lassen sie optisch kleiner wirken.

Schwarz weißes Kleid naehen 010

Du suchst Online-Shops um Stoffe und Nähzubehör zu kaufen?

Damit du den Überblick in den Weiten des Internets nicht verlierst, habe ich dir hier Online-Shops aufgelistet, in denen ich häufig Stoffe kaufe. Egal ob Stoffe oder Nähzubehör, hier wirst du garantiert fündig!

Hier geht's zu unseren Empfehlungen

Stoffe kaufen klein

Mustergültige Tricks mit großer Wirkung

Nicht nur schwarze Mode wirkt vorteilhaft. Auch Muster – richtig ausgewählt und gekonnt eingesetzt – rücken Schokoladenseiten ins Rampenlicht. Ein gemustertes Oberteil zum Beispiel ist immer ein anziehender Hingucker. Gesellen sich ein schlichter Rock oder eine unifarbene Hose dazu, treten breite Hüften und kräftige Oberschenkel optisch in den Hintergrund. Genauso funktioniert es umgekehrt. Breite Schultern und schmale Hüften werden vorteilhaft durch ein schlichtes Oberteil und ein gemustertes Unterteil in Szene gesetzt. Soll die Bauchpartie kaschiert werden, ist eine Betonung von Schulter und Hüfte zu empfehlen.

Musterwahl – auch eine Frage der Größe

Um Muster zu seinen Gunsten zu nutzen, ist auch ein glückliches Händchen in puncto Größe, Kontrast und Form ratsam. Es macht einen optischen Unterschied, ob das Muster großflächig daher kommt oder eher kleinteilig angelegt ist. Kleinflächige Muster wie etwa Vichy-Karos oder kleine Streublumen-Dessins sind vorteilhaft für schlanke und zarte Persönlichkeiten bzw. für kleinteilige Kleidungsstücke bestens geeignet. Großflächige Muster dagegen brauchen Platz und kommen bei großen Personen und größeren Kleidungsstücken wie etwa einem Mantel perfekt zur Geltung.

Die besten Nähbücher

Ständig erscheinen neue Nähbücher auf dem Markt. Doch welche sind das richtige für wen? Hier findest du alle von Nähfrosch rezensierten Nähbücher.

Hier geht's zu allen Buchrezensionen

Naehbuecher

Lust auf das passende Kontrastprogramm

Starke Kontraste wie etwa schwarz-weiß oder rot-weiß fallen auf und wirken dominant. Das unterstreicht entsprechende Typen mit tendenziell dunklerer Hautfarbe, dunklen Haaren und kräftigen Lippen. Zarte Kontraste wie rosa-weiß wirken eher zurückhaltend und passen super zu helleren Typen mit heller Haut und blonden Haaren. Bei allem Kontrast gibt es natürlich jede Menge Abstufungen, so dass jeder seinem Typ entsprechend das optimale Muster wählen kann. Der Kontrast sollte aber niemals zu stark sein, so dass die Trägerin optisch in den Hintergrund tritt. Schließlich soll Kleidung die Persönlichkeit positiv unterstreichen.

Bluse naehen 054

Abonniere kostenlos unseren Kanal auf YouTube

Dort findest du jede Menge Näh-Anleitungs-Videos, Näh-Tipps, Näh-Hacks und mehr!

Nähfrosch auf YouTube abonnieren

YouTube Collage-800px

Muster auf bewährtem Streifzug

Streifen sind ein typisches und beliebtes Muster. Längsgestreift ist das Dessin meist bei Blusen, Hemden und Kleidern zu sehen, quergestreift ist es beliebt als Blockstreifen für Pullover und Sweater bzw. in maritimen Optiken für das klassische Ringel-Shirt. Das ist wahrscheinlich kein Zufall! Längsstreifen strecken und machen schlanker, Querstreifen sind quasi Unterbrechungen und verkürzen die Körperlänge optisch. Gut zu wissen: Je feiner der Streifen desto eleganter die Wirkung. Je unregelmäßiger der Streifen desto dynamischer und auffälliger der Effekt.

Shirt Lembut 050

Presets/Filter zur Bildbearbeitung

Du möchtest mehr aus deinen Fotos rausholen? Du möchtest nicht stundenlang herumtüfteln bis du einen passenden Look gefunden hast? Dann schau dir unsere Presets/Filter an!

Hier geht's zu unseren Presets

Presets

Punktlandung für einen verspielten Look

Das klassische Punktmuster mit geometrisch angeordneten und ausgefüllten Punkten – auch Polka Dots genannt – startete seine Erfolgsgeschichte zu der Zeit als der Polka-Tanz groß in Mode war. So lebendig wie der Tanzstil, der im Kreis getanzt wird, kommt das Muster in einer Zweier-Farbkombination daher und sorgt immer für einen verspielten Look. Das Muster passt perfekt für Blusen, weitschwingende Röcke und für Sommerkleider. Abgewandelte Varianten als Tupfen oder buntes Konfetti sind natürliche eine schöne Abwechslung und sorgen ebenfalls für gute Laune.

Herrenhose naehen Naeh-Horroskop 004 Kopie

 

Kinderleicht im Muster-Mix

Für buntgemusterte Kinderstoffe gibt es eigentlich gar keine Regeln und Vorgaben – außer: Gute Laune ist Trumpf! Wenn es um die Kleinen geht, muss noch nichts betont oder kaschiert werden, sondern unser Nachwuchs darf immer komplett im Rampenlicht stehen. Daher können Traktoren, Tiermotive und beliebte Helden individuell mit Streifen, Punkten und Co. gemixt werden. Und diese mustergültige Freiheit gilt auch in puncto Farbe. Wer’s knallig mag, schöpft aus dem Vollen. Wer’s zurückhaltender bevorzugt, setzt auf die leisen Töne. Doch aufgepasst: Erfahrungsgemäß dauert es nicht lange und die Kleinen haben schnell ihren eigenen Kopf, welches Muster gerade auf dem Lieblingspulli sein darf! Und noch ein Tipp an all die Mamas unter euch, die sich auch mal ein Gute-Laune-Teil aus den traumhaften Kindermustern zaubern – einfach, weil es Spaß macht: Treibt es nicht zu bunt, sonst kann man euch auf dem Spielplatz gar nicht von den Kleinen unterscheiden :-)

maedchen shirt naehen marienkaefer 7

Packliste mit Baby und Kind

Mit der Zeit hat sich eine Packliste in unserer Familie entwickelt, die ich mit euch teilen möchte. Sie ist gedacht für den Urlaub im Warmen mit Kindern und/oder Baby!

Hier geht's zu unserer Packliste

Packliste Kind klein

Sprache der Blumen

Blumen sind aus der Stoff- und Modewelt gar nicht wegzudenken. Warum auch! Die Bandbreite ist unglaublich und die Wirkung unglaublich schön. Ob naturgetreu oder abstrakt, romantisch oder minimalistisch  – Blumen sprechen eine ganz eigene Sprache. Da fällt die Wahl natürlich nicht leicht, denn meist ist das reine Geschmackssache. Aber auch florale Dessins kann man für sich vorteilhaft nutzen. Kleine Blumen wie etwa Streublumen, so genannte Millefleurs, schmeicheln vor allem kleinen Frauen. Große Frauen können sich dagegen bei großflächigen Blumenmustern modisch austoben.

Shirt Lembut Webware 013

Traditionell kariert

Die sich kreuzenden horizontalen und vertikalen Streifen – klassischerweise bestehend aus mindestens drei Farbnuancen – sind typische Merkmale eines Karomusters und verleihen jedem Stoff und Kleidungsstück immer einen Hauch von Klassik. Das macht wohl die statische, geometrische Form und die traditionsreiche Geschichte des Musters. Wer es nicht zu traditionell mag, sollte ein Karomuster daher immer mit einem modischen Schnitt kombinieren – dann wirkt es modern und zeitgemäß und lässt niemanden alt aussehen.

Naehfrosch Katja Foto Shooting 022

Persönlicher Stil als Geheimrezept

Bei allen Tipps und Tricks in puncto Musterwahl ist natürlich eines entscheidend – der persönliche Stil und der Wohlfühlfaktor. Natürlich kann ich Muster für mich vorteilhaft nutzen und meine Schokoladenseiten ins richtige Licht rücken. Natürlich! Macht Sinn! Aber es muss sich immer stimmig anfühlen. Wenn ein gemusterter Stoff mich persönlich anspricht und mein Herz erobert, dann sind das die besten Voraussetzungen für die perfekte Ausstrahlung! Bei einem selbstgenähten Lieblingsteil, in dem noch eine ganze Portion Leidenschaft steckt, umso mehr!

Kamera Kaufberatung

„Welche Kamera soll ich mir kaufen?“. Dies ist eine der häufigsten Fragen, die wir gestellt bekommen. Deshalb findest du hier einen ausführlichen Ratgeber zur Wahl der „richtigen Kamera“ und zwar für deinen Einsatzzweck!

Welche Kamera soll ich kaufen? Hier entlang!

Kamera Kaufberatung
Transparenz ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.