Alle mal einen Schritt zurück treten, jetzt kommen die schweren Geschütze. Tja nun. Dieses gelbe Buch ist glaube ich die Bibel aller, die sich ernsthaft an Schnittkonstruktion wagen möchten. Die selbst ihren eigenen Grundschnitt erstellen möchten, aus dem Nichts aufs Papier. Keine Ausreden, nur Zahlen, Maße, Lineale und Theorie. Voll meins, das.

Buchempfehlung Weihnachten 011

Das Lehrbuch „Grundschnitte und Modellentwicklung: Schnittkonstruktion für Damenmode – Band 1“ von Guido Hofenbitzer erschien in neuester Auflage von Oktober 2018 im Verlag Europa-Lehrmittel und richtet sich an Auszubildende und Praktiker in den Bekleidungsberufen, an Fortgeschrittene und an interessierte Hobbynäher. Mit diesem Buch eignet man sich das nötige Wissen an, um selbstständig maßgenaue Bekleidungsschnitte nach eigenen Vorstellungen konstruieren zu können. Es enthält keine Nähanleitungen oder fertige Grundschnitte.

Preis: 55,90 €

Das Buch beginnt mit einer Einführung in die Schnitt-Technik. Was ist überhaupt ein Schnitt, was ist die Standard-Idealfigur, welche Maße gibt es und wie werden sie abgekürzt. Dann geht es an die Maß- und Formeltabelle, anhand derer man z.B. für sich selbst einen ausführlichen Maßsatz anfertigen kann, es wird erläutert, was es mit Konfektionsgrößen und Größentabellen auf sich hat. Übrigens kommt das ganze Buch komplett ohne Fotos aus. Alles wird anhand von Grafiken erklärt.

Dann fängt der Spaß erst richtig an. Es gibt ein Kapitel  über Röcke, eins über Hosen und zwei über Oberteile (eins für verschiedene Grundschnitte, eins für Details und Modelle). In den Kapitel über Röcke und Hosen gibt es zuerst einen Überblick über verschiedene Rock- bzw. Hosenformen (Zeichnungen). Dann geht es immer erst mal darum, einen Grundschnitt zu erstellen. Viele Abbildungen helfen beim Verstehen und bei der Konstruktion. Dann wird ein Schnitt entwickelt (im Verlauf des Kapitel wird es immer schwieriger) und schließlich zum fertigen Produktionsschnitt gemacht, der bereit ist für den Zuschnitt.

Ich finde es total interessant wie auf bestimmte Besonderheiten an der Figur bei der Schnittkonstruktion eingegangen wird. Das sind nämlich genau die Dinge, die ein gekaufter Schnitt der „allen“ passen muss, nie berücksichtigen kann. Zum Beispiel kann der Hüftumfang vom Maß her immer gleich sein, aber ob man ein „normales“ Gesäß, eine breite Hüfte und flachen Po oder eine schmale Hüfte und einen richtigen herausragenden Booty hat, das sagt einem das Maß allein nicht! Aber auf die Passform und den Schnitt hat es erhebliche Auswirkungen.

Buchempfehlung Weihnachten 013

In den Kapitel über die Oberteile geht es zunächst auch um die Entwicklung von Grundschnitten. Allerdings hat man bei Oberteilen mehr Variationsmöglichkeiten, deshalb ist dem Thema ein eigenes ausführliches Kapitel gewidmet. Shirt, Kleid, mit Abnähern, Bluse, Korsage, verschiedene Ärmel, Jacken,… Im zweiten Kapitel über Oberteile gehts dann um Details und Modelle, hier werden schließlich die Schnitte entwickelt.

Am Ende des Buchs findet man Fachbegriffe und Abkürzungen zum Nachschlagen, eine Passformklassen Tabelle, eine Zugabentabelle, eine Größentabelle der deutschen Damen-Konfektionsgrößen und einige Maßsatz Tabellen zum selbst ausfüllen mit den eigenen Maßen.

Das Buch ist wirklich ein absoluter Rundumschlag. Damit kann man jeden erdenkliche Kleidungsschnitt konstruieren! Es ist absolut allumfassend. Und in der neuen Ausgabe von 2018 sind wohl nochmal 144 Seiten hinzu gekommen, noch mehr Modelle, noch mehr wird auf figürliche „Probleme“ eingegangen, Grundschnitte und Modelle für Sportswear, Wäsche und Unisex-Bekleidung, Größentabellen für starke Figuren und vieles mehr.

Ich habe die letze Ausgabe von 2009 Zuhause und damit diesen Rock konstruiert. Das war ein längeres Projekt, logisch, das macht man nicht mal eben zwischendurch. Dumm war nur, dass ich zwischen Konstruktion des Schnitts und tatsächlichem Vollenden des Rocks mehrere Monate gebraucht habe – und in ausgerechnet diesen Monaten abgestillt und 2 Kleidergrößen bzw. etwa 9 kg verloren habe. Da passt dann auch ein maßgeschneiderter Rock nicht, wenn die Maße nicht stimmen.

Aber den Rock zu „bauen“, das hat echt Spaß gemacht. Bisschen Mathe, viel Theorie, eine gute Prise Vorstellungsvermögen und ein Glas Wein für die Frustrationstoleranz. ;) Da das Buch keine Nähanleitungen enthält, muss man beim anschließenden zusammentackern natürlich wissen was man tut, oder sich eben ein entsprechendes Buch besorgen.

Nähbücher: Nähtechniken und Stoffarten

Das richtige Nähbuch für Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene finden.

Meine Empfehlungen

Nähbücher Empfehlungen

Die besten Nähbücher

Ständig erscheinen neue Nähbücher auf dem Markt, neue Themen und Materialien werden behandelt. Doch welche Nähbücher sind das richtige für wen? Hier findest du alle von Nähfrosch rezensierten Nähbücher der verschiedensten Verlage. Ausführlich wird auf die einzelnen Titel eingegangen, erklärt welche Schwerpunkte das Buch setzt und für wen es geeignet ist.

Zu allen Buchrezensionen

Naehbuecher

Dein Vertrauen ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.

Du willst noch mehr Neuigkeiten?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte kostenlos mein Schnittmuster Babyhose RAS!

Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu neuen Produkten, Gewinnspielen und neuen Artikeln!

Hinweise zum Newsletter, Datenschutz, Analyse und Widerruf

Es tut und leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war! Lass uns diesen Beitrag verbessern!