Overlock-Naehmaschine-013

Wer sich eine Overlock Nähmaschine zulegt, der macht das in erster Linie, um sauber zu nähen und schöne, elastische Nähte zu produzieren. Wer das Einfädeln erfolgreich gemeistert hat, wird aber an den Punkt kommen zu überlegen, wie man nun eigentlich das Nähen mit der Overlock startet. Das geht nämlich ein bisschen anders, als mit der normalen Nähmaschine! Hier erkläre ich dir, wie du die Overlock Naht beginnst, wie man Bündchen rundherum annäht und wie die Naht am Ende gesichert wird.

Naehfrosch Katja lila und weisser Hintergrund 190 quadratisch

Schön, dass du hier bist! Auf Nähfrosch findest du Schnittmuster, Nähbücher, interessante Artikel und Tipps rund um die Themen Familie, Reisen, Fotografie – und alles über’s Nähen und Plotten. Hier erfährst du wie du am besten Nähen lernst und hier habe ich Kaufratgeber für Nähmaschinen und Plotter. Bist du schon Nähfrosch Mitglied?

Du fragst dich, was eine Overlock ist und wie man die passende für seine Bedürfnisse findet? Dann klick mal hier!


Wie starte ich das Nähen mit der Overlock?

Wenn die Overlock korrekt eingefädelt ist, sollte eine “Fadenraupe” hinter dem Nähfuß hängen. Die bleibt da auch. Sie sollte nicht zu kurz sein, so 3-4 cm kannst du die Fadenraupe immer hängen lassen. Schiebe dann beide Stoffkanten rechts auf rechts (auch R-A-R abgekürzt) unter den vorderen Abschnitt deines Transporteurs unter den Nähfuß. Den Nähfuß musst du dafür nicht unbedingt hochstellen- es reicht, wenn du ihn vorne etwas anhebst um den Stoff einzuschieben.

Fange nun an zu nähen. Führe den Stoff während des Nähens am Messer entlang und schneide kleine Unregelmäßigkeiten ab. Achte darauf, nicht zu viel abzuschneiden, sonst ist dein Kleidungsstück später ungleichmäßig oder gar zu klein.

Stelle die Stichlänge beim normalen zusammen Nähen auf 2-2,5 ein. Beim Versäubern nimm‘ eine größere Stichlänge und beim Kräuseln stelle die Stichlänge auf Maximum.

Wenn du fertig genäht hast, nähe noch einige Stiche weiter, bis hinten eine etwa 6 cm lange Fadenkette herauskommt, an der dein Stoff hängt. Diesen Vorgang nenn man abketteln. Schneide die Fadenraupe in der Mitte durch. Hinter dem Nähfuß bleibt also wieder eine Fadenraupe hängen, genauso wie an deinem Nähstück.


Hose-RAS-002

naehen lernen

12,00 Weiterlesen

45,00 In den Warenkorb

Wie nähe ich ein geschlossenes Bündchen mit der Overlock?

Stecke dein zum Ring geschlossenes Bündchen rundherum an die Stoffkante, am besten mit Klammern. Und dann geht es mit der Overlock weiter:

  • Nadeln an die höchste Position
  • Nähfuß anheben
  • Bündchen von der Seite einschieben, den Stoff bis an die Nadeln heran
  • Nähfuß absenken
  • einmal rundherum nähen
  • wenn möglich, Messer feststellen und ohne abschneiden 3-5cm über den Anfang drüber nähen
  • Bündchen seitlich etwas rausnehmen und nach hinten abketteln
  • die Overlockraupe kann direkt am Bündchen abgeschnitten werden und muss nicht vernäht werden.

Wenn du ganz ausführlich wissen willst, wie man ganz easy Bündchen annäht, dann schau mal hier!

Bündchen mit der Overlock annähen

naehzubehoer naehausstattung

Overlock-Naht-Beispiel2

Wie sichere ich eine Overlocknaht?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Overlocknaht zu sichern, also zu vernähen. Ich stelle dir hier 3 vor. Schneidet man sie direkt am Stoff ab, wird sie sich anfangen aufzulösen. Daher ist es ratsam, diese Naht immer zu sichern. Da man aber nicht wie bei einer normalen Nähmaschine vor und zurück nähen kann, muss man das wie folgt lösen:

Variante 1

Wenn du eine andere Naht über das Ende der Overlocknaht setzt, dann brauchst du erst mal gar nichts zu tun. Also wenn zum Beispiel noch ein Bündchen angenäht wird, oder gesäumt wird. Denn damit ist später die Naht gesichert und geht nicht auf.

Variante 2

Fädle die Fadenraupe in eine große Stopfnadel. Ziehe damit die Fadenraupe in die Overlocknaht ein. Um ganz sicher zu gehen, dass die Fadenraupe nicht mehr heraus rutscht, kannst du ein paar Stiche von Hand oder mit der Nähmaschine darüber nähen.

Banner Naehmaschinenratgeber

Variante 3

Quick & dirty kannst du auch einfach einen Knoten in die Fadenraupe machen und den Rest der Fadenraupe abschneiden.

Hier beantworte ich alle Fragen rund um den Kauf einer Overlock.

Dich interessiert, mit welchen Maschinen der Nähfrosch arbeitet? Dann schau mal hier!

Wie ist die Bernina Overlock L450 mit Differenzialtransport und Nähfußdruck? 

 

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war! Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir besser machen?

Dir hat diese Seite weitergeholfen? Dann abonniere Nähfrosch auf Instagram, Facebook oder YouTube! Es sind nur zwei Klicks und wenige Sekunden deiner Zeit aber für unsere Arbeit eine riesige Unterstützung! Vielen Dank!

Mitgliedschaft Buch kostenlos naehfrosch

Folge uns bei Social Media:

Kennst du schon unsere Stoffe?

 

Kennst du schon unsere Schnittmuster?

Transparenz ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.