Besonderheiten in Singapur

Singapore Flyer 036

(Südost-)Asien für Einsteiger

Warum schreibe ich das so? Singapur ist doch in Asien? Am Äquator? In den Tropen? Naja, also zunächst mal, Singapur ist hochmodern. Das sind natürlich noch viel mehr asiatische Metropolen. Doch in Singapur sind viele Dinge anders als im Rest von Südostasien. Zum Beispiel ist Singapur blitzsauber und ALLES funktioniert!

Das geht wahrscheinlich nur, weil Singapur so klein ist und eines der reichsten Länder (und Städte) der Welt, mit den höchsten Lebenshaltungskosten. Singapur ist ein multiethnischer Staat mit hauptsächlich Chinesen, Malaien und Indern. Für uns sehr angenehm ist, dass man sich hier super mit Englisch verständigen kann, denn Englisch ist eine der 4 Amtssprachen, neben Chinesisch, Malaiisch und Tamil. Der Stadtstaat ist übrigens grade mal so groß wie Hamburg!

Alle Singapur Artikel findet ihr hier.

Allgemeine Reiseinformationen zu Singapur findet ihr hier unten auf der Seite.

Info: Mit Englisch kann man sich in Singapur super verständigen, denn Englisch ist eine der 4 Amtssprachen. Schilder und Speisekarten und was man so braucht sind immer (auch) in englisch vorhanden. Das macht die Stadt für Asien-Einsteiger natürlich sehr attraktiv.

Gardens By The Bay Singapur 017

Singapur ist ein Schmelztiegel der Kulturen und Religionen. Hier stehen Moscheen friedlich neben buddhistischen Tempeln oder christliche Kirchen gegenüber von hinduistischen Tempeln. Das friedliche Zusammenleben ist natürlich der jahrelangen Anstrengung der Regierung geschuldet, die Gleichberechtigung und gegenseitigen Respekt fördert.
Eine wohlhabende Gesellschaft entstand, mit einer sehr geringen Kriminalitätsrate, in der die Menschen eng miteinander interagieren, aber jeder seinen Freiraum hat um seine Religion auszuüben. Und davon können wir uns bestimmt eine große Scheibe abschneiden.

Tipp: Singapur liegt in den Tropen und es ist immer (!) warm mit hoher Luftfeuchtigkeit. Jedoch sollte man stets einen Pulli oder ein Jäckchen dabei haben! Denn die Klimaanlagen sind in jedem Gebäude oder MRT Station voll aufgedreht und wir haben mehr als einmal ordentlich gefröstelt. Wer will sich schon im Urlaub erkälten?

Singapore Sightseeing 014

Strenge Regeln

Es gibt das englische Sprichwort „Singapore is a FINE city“, wobei fine sowohl „toll“ als auch „Geldstrafe“ bedeutet. Und das kann man wirklich so stehen lassen. Es gibt strenge Regeln für alles und die Strafen sind saftig. Essen und trinken verbotenerweise in der MRT? Das schlägt schon mal mit 500 – 5000 SGD zu Buche. Auf Graffiti steht die Strafe Gefägnis oder Prügel mit dem Rohrstock. Strenge Regeln, ja. Aber: Als Familie mit Kindern fühlt man sich immer und überall willkommen, ganz anders als so manches mal in Deutschland.

Gerdens by the Bay mit Kindern 055

 

Singapur ist auch das einzige Land der Welt, in das man Zigaretten nicht als duty free einführen darf. Die Strafe z.B. für das Einführen einer Stange Zigaretten liegt bei etwa 1100 SGD. Aber Rauchen ist ja ohnehin ungesund und wir wollen unseren Kindern doch tolle Vorbilder sein. Über das Einführen von Drogen – auf das die Todesstrafe steht, reden wir hier mal gar nicht. Lieber über das Kaugummi-Verbot, das ein wenig gelockert wurde. Mit Rezept vom Arzt und Vorlage des Personalausweis kann man nun bestimmte „gesundheitsfördernde“ Kaugummi in der Apotheke kaufen. ;)

Stadtrundfahrt durch Singapur mit Sparpreis bei GetYourGuide hier entlang.

Gardens By The Bay Singapur 008

Unser Tipp: Nach günstigen Flügen suchen wir immer mit Skyscanner. Wirklich sehr zu empfehlen!

Die geringe Kriminalitätsrate und geringe Korruption hängt natürlich auch mit dem hohen Grad an Überwachung zusammen. Hier wird einfach alles überwacht, da muss man sich drauf einstellen.  Das (asiatische) Chaos wird hier total begrenzt, durch sehr strenge Gesetze und unglaublich viele Hinweis- und Verbot-Schilder ÜBERALL! In den Zügen der MRT hängen überall Schilder dass man z.B. für ältere oder Schwangere aufstehen soll. Und das machen die Menschen auch, die springen gradezu auf wie von der Tarantel gestochen, und bieten ihren Sitzplatz an.

Tipps und Wissenswertes zum MRT Fahren mit Kindern

Tipp: Unbedingt an die Schilder halten. Wenn da z.B. ein Essen-Verboten Schild steht, dann bitte auch nichts essen! Die Urlaubskasse wird es danken.

Gardens By The Bay Singapur 077

Am lustigsten, neben der Sache mit den Kaugummi, finde ich ja noch dieses Teil auf dem unteren Bild. Über das bin ich im wahrsten Sinne des Wortes gestolpert, als wir eine Mall betraten. In Singapur regnet es ja gern mal, und dann auch gern so richtig heftig. Da hat der Singapurer an sich lieber einen Schirm dabei. Damit der aber nicht alles voll tropft, muss der Schirm in dieses Gerät gesteckt werden, wo er eingetütet wird!

Gardens By The Bay Singapur 012

Regen

Singapur liegt in den Tropen, es ist das ganze Jahr über heiß (stets etwas über 28 Grad) mit hoher Luftfeuchtigkeit. Im Oktober – Februar gibt es (bedingt durch den Monsun) mehr Niederschläge als sonst, deshalb ist es besser, im Frühjahr nach Singapur zu reisen. Aber auch dann kann es einen erwischen: Sobald es in Singapur anfängt zu tröpfeln sieh zu dass du irgendwo ein Dach findest! Du wirst in kürzester Zeit klatschnass werden, als hätte jemand über dir einen Eimer Wasser ausgekippt. Und ja, wir haben die Erfahrung mehr als ein mal gemacht.

Tipp: Wenn Regenschirm, dann einen richtigen. Mit einem „Knirps“ kommt man bei Windböhen und einem tropischen Regenguss nicht weit.

Gerdens by the Bay mit Kindern 069

Zur Transparenz

Du willst noch mehr Neuigkeiten? Dann abonniere meinen Newsletter!

Mama Katja

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre als Erstes wenn es Neuigkeiten gibt!

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Share31
Tweet
Pin
WhatsApp