Die beliebte indonesische Insel Bali hat viel für einen traumhaften Urlaub zu bieten: tolle Strände, Tauchspots, die perfekte Welle, saftig grüne Reisterrassen und hinduistische Tempelanlagen. Mein Mann ist Halbindonesier und reist bereits seit mehr als 30 Jahren nach Bali. Wenn du deinen ersten Bali Urlaub planst, kommen dir bestimmt einige Fragen in den Sinn. Braucht man lange Sachen für abends? Welche Impfungen sind sinnvoll? Worauf muss man generell achten? In diesem Artikel gebe ich dir erprobte Tipps zur Reisevorbereitung, Anreise nach Bali und zum Leben vor Ort.

Tanah Lot auf Bali

Wasser-Tempel Tanah Lot auf Bali bei Nacht

Tourismus

Bali wird jährlich von etwa 4 Millionen Touristen besucht. Die meisten sind wohl Australier, aber man findet auch sehr viele Deutsche oder Chinesen die auf Bali Urlaub machen. Die touristischen Zentren sind der Süden Balis beim Flughafen Denpasar, sowie die Stadt Ubud mittig auf der Insel.

Hier kann es mitunter schon mal ziemlich voll werden, und mit dem ursprünglichen Paradies Bali haben die Orte schon lange nichts mehr zu tun. Allerdings findet man hier natürlich wunderschöne Hotels, gute ärztliche Versorgung, gute Infrastruktur und alles was man so braucht und sich wünscht im Urlaub.

Indigo Bali Seminyak 175

Abkühlen im Pool

Info: Bali gilt als sehr westlich, besonders natürlich in den Touristenregionen wie der Bukit Halbinsel im Süden. Hier kann man (wenn auch manchmal nur „unter der Ladentheke“) sogar Tampons kaufen! Das ist im Rest von Indonesien gar nicht so einfach.

Beliebte Küstenorte bei Touristen sind im Süden Kuta und Legian, Jimbaran und etwas weiter oben Seminyak und Canggu, sowie ganz unten im Süden die Halbinsel Nusa Dua. Im Landesinnern ist Ubud dank dem Film „Eat Pray Love“ sehr beliebt und extrem gut besucht. Nördlich ist Lovina für seine Delfine bekannt.

Hier siehst du eine Karte zur besseren Orientierung für deinen Bali Urlaub.

Bali Karte

Bali Übersichtskarte

Anreise

Von Deutschland aus braucht man etwa 14+ Flugstunden nach Bali, mit mindestens einem Zwischenstopp z.B. in Dubai, Singapur, Hongkong oder Kuala Lumpur, je nachdem welche Airline(s) man nimmt.

Wir sind fast alle Strecken schon mal geflogen, mit nur Transit oder als Stoppover, alles hat Vor- und Nachteile. Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Bali beträgt im Sommer +6 Stunden und im Winter  +7 Stunden, Bali ist uns also voraus.

Tipp: Mit den Kindern fliege ich am liebsten mit zwei Stopps (Dubai und Singapur) nach Bali, vor allem wenn +7 Stunden Aufenthalt drin sind und wir am Flughafen in einem Transithotel für einige Stunden oder sogar eine ganze Nacht schlafen können. So hat man nur immer 6 Stunden (oder kürzer) im Flugzeug vor sich und kann zwischendurch in einem Bett schlafen um ohne Jetlag anzukommen!

Erfahrungsbericht Transithotel in Singapur.

Zum Flüge suchen und Preise vergleichen benutzen wir selbst immer Skyscanner. Oft fliegen wir dann mit Singapore Airlines, da sie sehr guten Service bieten und sehr familienfreundlich sind.

Info: Achtung! An Nyepi, dem „Tag der Stille“ kann in Bali nicht ein- oder ausgereist werden. Der Flughafen ist geschlossen, auch Boote fahren nicht. In Hotels kann man auch nicht einchecken und man darf sich nicht auf den Straßen aufhalten. Weitere Informationen zu diesem Tag und den Prozessionen an den Tagen davor (Verkehrsbehinderungen!) findest du weiter unten.
Padma Ubud Bali mit Kindern 167

Frische Ananas pflücken auf einer Obst-Plantage auf Bali

Einreise

(Stand Februar 2019) Um nach Indonesien einreisen zu können, benötigst du natürlich einen gültigen Reisepass. Dieser muss auch 6 Monate nach der Reise noch gültig sein. Ein Kinderreisepass wird anerkannt.

Für Geschäftsreisende gelten strenge Bedingungen, dort in irgendeiner Form zu arbeiten erfordert eine Arbeitserlaubnis, die schwer zu bekommen ist. Für Touristen ist es aber relativ einfach einzureisen:

  • Visa free: Mit gültigem Rück- oder Weiterflugticket kann für maximal 30 Tage ohne Visum eingereist werden. Dies ist leider nicht an allen Grenzübergangsstellen möglich! Eine Verlängerung ist NICHT möglich! Die bisher gängige Praxis kurz aus- und dann wieder einzureisen wird von den Behörden nicht länger geduldet.
  • Visa on Arrival: Mit gültigem Rück- oder Weiterflugticket kann für 35 $ ein Visum für 30 Tage gekauft werden. Dieses kann spätestens 7 Tage vor Ablauf einmalig um weitere 30 Tage auf insgesamt 60 Tage verlängert werden und es kostet >30 $. Zuständig dafür ist die Ausländerbehörde (Imigrasi) in Indonesien, die Bearbeitungsdauer variiert und mitunter muss man mehrmals dort vorstellig werden (eigene Erfahrung!). Direkt ein Visum für 60 Tage zu erhalten ist leider so nicht möglich. Bei Aus- und Wiedereinreise kann aber jederzeit dann erneut ein Visa on Arrival beantragt werden.
  • Visum vor Einreise: Das Visum kann bei einer Reise von mehr als 60 Tagen, wenn mit einem vorläufigen Reisepass eingereist werden soll oder wenn bestimmte Aufenthaltszwecke vorliegen, bei jeder Auslandsvertretung der Republik Indonesien in Deutschland eingeholt werden. Die Bearbeitungszeit kann mehrere Wochen betragen.

Bei Vergehen gegen die Einreisebestimmungen drohen recht hohe Geldstrafen und Haftstrafen bis zu 5 Jahren.

Bei Hotelaufenthalten ist nichts weiter zu veranlassen, aber wenn man privat unterkommt, muss man der Meldepflicht ab 24 Stunden nach Einreise nachkommen.

Meine lustigen Erfahrungen bei der Visum Verlängerung in Indonesien.

Ubud Bali

Markt in Ubud auf Bali

Zollvorschriften

Bali, genauer gesagt Indonesien, zählt zu den Ländern mit den strengsten Drogengesetzen weltweit. Für bestimmte Medikamente (z.B. betäubungsmittelhaltig) muss eine gültige Verschreibung mit Übersetzung mitgeführt werden. Im Zweifel kann man die Indonesische Botschaft in Berlin dazu fragen.

Währung und Bezahlen

Die Währung in Indonesien sind Indonesische Rupiah, abgekürzt IDR. Dabei entsprechen 10.000 IDR etwa 0,60 €. Da wird man also sehr schnell zum Millionär! Nämlich bereits wenn man mehr als 60 € abhebt. Es gilt also auf Bali mit vielen Nullen zu hantieren und die Scheine gut zu unterscheiden.

Infos über Währung, Geld abheben und Kreditkarte auf Bali.

Es gibt im Alltag folgende Scheine: 1000, 2000, 5000, 10.000, 20.000, 50.000 und 100.000 Rupiah.
Sowie folgende Münzen: 25, 50, 100, 200, 500 und 1000 Rupiah.
Wobei die 25 und 50er Münzen extrem rar sind.

Tipp: Nimm dein Reisebudget besser in Form einer Kreditkarte als Bargeld mit. Der größte Schein ist gerade mal 6 € Wert! Nun überlege dir mal, wie dick dein Portemonnaie wird, wenn du dein ganzes Reisebudget in Bar dabei hast. Das werden echt viele Scheine! Besser die Kreditkarte dabei haben und mal schnell zum ATM laufen. (Geht natürlich nicht in ganz abgelegenen Gebieten!)

Unser Erfahrungsbericht und Empfehlung zu Kreditkarten auf Reisen und kostenlosem Bargeldabheben.

Indonesische Rupiah

Indonesische Rupiah

Klima und Regenzeit auf Bali

Auf der Insel Bali herrscht rund ums Jahr tropisch warmes Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit (ca. 95%). Die Temperatur schwankt sehr wenig, meist ist es knapp unter oder knapp über 30 Grad warm.

In höheren Lagen ist es auch mal kühler, die Indonesier tragen dann gerne Jacken, Mützen und Schal während wir Deutschen ein lockeres Strickjäckchen umlegen. ;)

Bali Urlaub im Sommer oder Winter? Grob kann man sich merken: Ist es in Deutschland kalt, regnet es auf Bali. Etwa von November bis März ist auf Bali Regenzeit. Diese kann sehr unterschiedlich verlaufen, wir hatten schon gutes Wetter im November und viel Regen im April. Meist regnet es dann kräftig aber kurz. Straßen können schon mal kurzzeitig kniehoch voll Wasser stehen.

Wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst, so ist die beste Reisezeit für Bali von Mai bis Oktober mit sehr wenig bis gar keinem Regen.

Aber lass dich nicht täuschen: Der Himmel über Bali ist eigentlich immer leicht bedeckt und ich habe immer das Gefühl, es sieht nach Regen aus. Nach ein paar Tagen gewöhnt man sich aber dran, an die hübsch aufgetürmten Wolkengebilde.

Info: Auch abends wird es nicht wirklich kühl! Belaste dein Urlaubsgepäck nicht mit zu vielen langen Sachen. Ein, zwei leichte Jäckchen reichen. Je nach Hotel dann auch gern ein, zwei leichte lange Hosen. Jäckchen braucht man eher in den Malls, da hier die Klimaanlage ordentlich läuft.
Padma Ubud Bali mit Kindern 151

Garten in Ubud auf Bali

Klimatabelle Bali

 JanFebMärzAprilMaiJuniJuliAugSepOktNovDez
Max
Temp.
31°31°31°32°31°31°31°31°31°32°31°31°
Min
Temp.
24°24°23°23°23°22°21°22°23°23°24°24°
Sonnen-
stunden
5h5h5h6h7h7h7h8h7h7h6h6h
Wasser-
Temp.
28°28°28°28°28°28°27°27°28°28°28°29°
Regen-
Tage
1614148553225713

Naturgewalten

Ein Thema, das hier nicht fehlen darf. Bali liegt wie ganz Indonesien auf dem Pazifischen Feuerring. Erdbeben, Vulkanische Aktivitäten und alle deren Folgen wie z.B. Tsunamis, Ascheregen oder Flugverbote gehören hier einfach dazu. Hier kann immer etwas passieren, oder halt auch nicht. Niemand kann einem vorher sagen, ob es sicher sein wird, oder nicht. Bei den Vulkanen kann man ganz gute Voraussagen machen, warnt lange vorher und errichtet Zonen die dann eben nicht betreten werden. Bei Erdbeben funktioniert das nicht, da kann man nur messen, wenn’s eben bebt.

Tipp: Eine eigene kleine „Alarmanlage“ für Erbeben kannst du dir in deiner Unterkunft einfach selbst bauen: Staple etwas aufeinander, was beim Umfallen ordentlich Lärm macht! Zum Beispiel 2 Getränkedosen aufeinander. Wenn’s bebt, wirst du durch das Geschepper auch nachts wach und kannst dich in Sicherheit bringen.

Sollte man deshalb nicht nach Bali reisen? Inmitten einer Erdbebenserie, bei der es beinahe täglich zu schwereren Beben kommt, würde ich persönlich mit kleinen Kindern nicht unbedingt jetzt das Abenteuer suchen. Reist man ohne Kinder, sieht’s schon wieder anders aus. Generell möchte ich aber sagen, dass es für die Balinesen ganz schrecklich wäre, wenn plötzlich der Tourismus komplett einbricht. Die ganze Insel lebt davon.

Info: Infoblätter wie man sich bei Erdbeben, Vulkanischen Aktivitäten oder Tsunamis verhalten sollte, findet man hier beim Deutschen GeoForschungs Zentrum. Ansonsten lohnt sich immer ein Blick auf die Seite des Auswärtigen Amtes zu Indonesien, dort werden immer aktuelle Informationen bereitgestellt.
Vulkan Gunung Agung auf Bali

Vulkan Gunung Agung auf Bali

Sprache

In Indonesien ist Bahasa Indonesia die Amtssprache. Allerdings hat jede Insel und mitunter jede Volksgruppe ihre etwas eigene Sprache, so auch Bali: Balinesisch. Englisch ist außerhalb von Touristengebieten wenig verbreitet. Geschrieben wird mit lateinischer Schrift, also so wie in Deutschland. Einige ältere Schilder findet man vielleicht noch in arabischer Schrift.

Nützliche Vokabeln für deinen Bali Urlaub findest du hier.

Ubud 10

Saraswati Tempel Ubud auf Bali

Gesundheit

Es werden Standardimpfungen empfohlen plus Hepatitis A, ggf. Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Japanische Encephalitis.

Es gibt neben Malaria zahlreiche Erkrankungen (z.B. Dengue Fieber) die durch Mücken übertragen werden, einzige Schutzmaßnahmen sind konsequente Maßnahmen um Stichen vorzubeugen:

  • körperbedeckende (helle) Kleidung
  • Insektenschutzmittel (wiederholt) auftragen (tags & nachts)
  • ggf. unter Moskitonetzen schlafen
  • in mückengeschützten Räumen aufhalten (z.B. Hotel mit Fliegengitter und Klimaanlage)

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass besonders in Bali und Lombok das Mücken-Problem nicht so groß ist, wenn man auf dem Hotelgelände bleibt, wo auch in der Regel Mückenschutz verdampft wird.

Tipp: Leitungswasser bitte nie trinken! Auch zum Geschirrspülen oder Zähneputzen außerhalb eines großen guten Hotels lieber Trinkwasser benutzen.
Tropischer Regenwald auf Bali

Tropischer Regenwald auf Bali

Verkehr

Die Infrastruktur auf Bali ist zwar größtenteils für Indonesien ganz gut, aber nicht mit Deutschland zu vergleichen. Die Verkehrslage ist für Deutsche von außen betrachtet ziemlich chaotisch, vor allem in größeren Städten und Touristengebieten. Verkehrsunfälle mit Toten sind keine Seltenheit. Beliebtestes Fortbewegungsmittel sind Motorrad und Roller.

Tipp: Ich würde jedem Touristen DRINGEND DAVON ABRATEN, selbst auf Bali Roller zu fahren, besonders in belebteren Gebieten. Man kann günstig Taxi fahren (Bluebird gilt als sicher) oder einen eigenen Fahrer mieten, der einen überall auf der Insel hinbringt für einen oder mehrere Tage.

Küche

Im hinduistisch geprägten Bali gelten Kühe als heilig, es gibt also kaum Rindfleisch zu essen. Dafür gibt es hier im Gegensatz zum Rest des muslimischen Indonesien Spezialitäten aus Schweinefleisch! Allen voran das Babi Guling (Spanferkel).

Info: In Indonesien isst man mit Löffel und Gabel, ohne Messer und nicht mit Stäbchen, außer bei chinesischen Gerichten. Mancherorts isst man auch mit den Fingern der rechten Hand.

Essen und Gebet gehören auf Bali zusammen. Viele Speisen werden zu rituellen Zwecken zubereitet und haben mit Opfergaben oder Zeremonien zu tun. Essen und Reis sind gleichbedeutend, Reis gibt es immer. Auch in bekannten Fastfood Ketten gibt es die Menüs erst mal mit Reis und als zweite Version mit den in Deutschland üblichen Pommes als Beilage.

Info: Der Trend mit supergesunden veganen Speisen, Foodbowls, Budda-Bowls und wie sie alle auf Instagram heißen sind nicht typisch für Bali oder Indonesien, werden aber für die Touristen angeboten. Typisch für Bali und Indonesien sind eher „gut Geöltes“ mit Fleisch oder Fisch und Omelette, und natürlich mit dem unverzichtbaren Klecks Sambal an einer Ecke.

Weitere Spezialitäten sind gegrillter Fisch, besonders in den berühmten Restaurants direkt am Strand von Jimbaran. Nicht selten kann man sich hier aus Aquarien seinen Fisch, Meeresfrüchte und Hummer selbst aussuchen, der dann über einem Feuer aus Kokosnusschalen gegrillt wird.

Surabaya 013

Kankung, indonesischer Wasserspinat

Lage

Die zu Indonesien gehörende Insel Bali liegt im Indischen Ozean nahe des Äquators. Nachbarinseln sind Java und Lombok. Zu Bali gehören noch die kleinen Inseln Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan sowie weitere 85 Inselchen, von denen lediglich 24 überhaupt einen Namen haben.

Bali liegt auf dem Pazifischen Feuerring. Vulkanische Aktivitäten, Erdbeben und daher rührende Tsunamis können vorkommen.

Flora und Fauna

Ein Paradies für Taucher: vor Balis Küste gibt es ausgedehnte und leider gefährdete Korallenriffe. Weltweit gehört Bali zu den zehn besten Tauchgebieten und es werden zahlreiche Schnorcheltouren für jedermann angeboten.

Lies hier über unseren Schnorchelausflug.

Bali zählt von der Flora und Fauna her noch zu Asien, während die Nachbarinsel Lombok in dieser Hinsicht schon zu Australien zählt. Zwischen den beiden Inseln verläuft eine biogeographische Trennlinie. Obwohl die Inseln Nachbarn sind, unterscheiden sie sich beträchtlich!

Einst war die Insel Bali von viel mehr Regenwald bedeckt, heute findet man einige Reste sowie einige wenige Mangrovenwälder, Lavalandschaft, saftig grüne Reisterassen und die bekannten Frangipanibäume mit den typischen „Bali-Blüten“.

Die meisten Berge Balis sind auf Vulkane zurück zu führen, am bekanntesten ist wohl der Gunung Agung im Nordwesten, der 2017 das letzte Mal ausbrach und seitdem noch immer etwas Aktivität zeigt. Auch das Batur-Massiv mit dem Kratersee und darin befindlichen jungen Vulkankegel des Gunung Batur sind bei Touristen sehr beliebt.

Der Bali-Tiger ist seit den 1940ern ausgestorben, es gibt keine Exemplare mehr auf der Welt. Der Balistar, eine Vogelart, lebt ausschließlich auf Bali. Affen gibt es häufig, an Touristenspots und Affenwäldern sollte man Vorsicht walten lassen, Gegenstände gut sichern und keinen Blickkontakt aufnehmen. Geckos klettern überall herum und sind völlig harmlos (aber mitunter laut).

Reisfelder auf Bali

Reisfelder auf Bali

Leben und Kultur auf Bali

Auf Bali zu leben, ist für Ausländer nicht einfach. Es darf zum Beispiel unter Umständen kein Land gekauft werden, ohne dass ein Balinese/Indonesier mit unterschreibt und das Land besitzt. Auch eine Arbeitserlaubnis zu bekommen ist äußerst schwierig.

Typisch für Bali sind Gamelan-Musik, Schattenspiele und balinesische Tänze, wie der Kecak oder Sarong Tanz mit prächtigen Kostümen. Jeder Tanz erzählt dabei seit Jahrhunderten eine Geschichte, die Choreographie ist vorgegeben und die Mimik sowie jedes Zittern eines Fingers hat eine besondere Bedeutung.

Der Hinduismus mit seinen zahlreichen Zeremonien und Ritualen spielt eine sehr große Rolle auf Bali. Götter sind in allen Erscheinungen gegenwärtig, alles in der Natur hat eine ihm eigene Macht. Im Meer ist die Unterwelt, auf den Vulkanen leben die Götter. Jedes Haus hat seinen eigenen kleinen Haustempel und an markanten Punkten wie Straßenkreuzungen, Ortseinfahrten, Banyan-Bäumen und so weiter gibt es oft kleine Tempel oder zumindest einen Opferstock.

Info: Der balinesische Hinduismus ist geprägt von altem Schamanentum mit Heilern, Wahrsagungen und eigenen Riten. Das Weiße (gut) und Schwarze (böse) und es gilt stets eine Harmonie herzustellen, da beides sich ergänzt. Auf die überall herumstehenden Opferschälchen mit Blumen, Obst und Räucherstäbchen sollte man nicht drauf treten oder etwas heraus nehmen.

Der gemeinschaftlichen Einnahme der Mahlzeiten kommt keine besondere Rolle zu. Lediglich an Festtagen wird gemeinsam gegessen. Das Frühstück wird meist als schneller Stehimbiss eingenommen, das Mittagessen wird traditionell von den Frauen am Morgen zubereitet und steht dann unter einem geeigneten Fliegenschutz auf dem Tisch. Jeder bedient sich nach seinem Belieben, und zum Abendessen gibt es die Reste, meist mit gebratenen Nudeln oder Omelett.

Reisfeld auf Bali

Reisfeld auf Bali

Nyepi, der Tag der Stille

Der Tag Nyepi gilt als Balinesisches Neujahrsfest, als Tag der Stille. An diesem Tag gelten viele Regeln, deren Einhaltung (zum Teil) auch von Touristen erwartet wird. Allen voran gilt die Regel des Reiseverbots. Kein Mensch hält sich an Nyepi auf den Straßen Balis auf, kein Auto fährt, kein Schiff und sogar der Flughafen wird komplett geschlossen. Man kann also an Nyepi weder ein- noch ab- oder weiterreisen!

Nyepi ist am 1. Tag des neuen Jahres nach dem balinesischen Mondkalender Saka, am Tag nach Neumond während der „Tag- und Nacht-Gleiche“ im Frühling. Er dauert ganze 24 Stunden von 6 Uhr morgens bis 6 Uhr des folgenden Tages. Hier sind die nächsten Nyepi Feiertage aufgelistet:

07. März 2019
25. März 2020
14. März 2021
03. März 2022
22. März 2023
11. März 2024

Die sonst so quirlige Insel versinkt in fast kompletter Stille. Kein Radio oder Fernsehsender auf Bali arbeitet, der Flughafen ist geschlossen, es fahren keine Boote, man kann in Hotels nicht ein- oder auschecken, es wird gefastet und gebetet und meditiert. Vergnügungen sind verboten, Restaurants  und Geschäfte haben geschlossen, sogar das mobile Internet wird an diesem Tag auf Bali abgeschaltet und kein sichtbares Licht ist in der Dunkelheit zu sehen. Die in schwarz-weiße Sarongs gekleidete „Religionspolizei“ kontrolliert mindestens die Einhaltung des Reiseverbots (also dass keiner auf den Straßen ist).

Doch die Feierlichkeiten beginnen schon einige Tage vor Nyepi. 3 Tage zuvor gibt es Prozessionen, bei denen heilige Objekte zum Wasser gebracht und dort gereinigt werden um böse Geister zu vertreiben. Am Tag vor Nyepi gibt es dann Umzüge mit großen Figuren (Ogoh-Ogoh) entlang der Hauptstraßen, die unseren Karnevalsumzügen ein bisschen ähneln. Die Figuren werden dann am Abend verbrannt und somit die bösen Geister vertrieben um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Die Prozessionen und Umzüge zu sehen ist ein echtes Erlebnis! Allerdings sind sie auch eine erhebliche Verkehrsbehinderung, die man einplanen muss.

Info: An Nyepi selbst kann man weder an- noch abreisen und auch nicht weiterreisen! Man kann sich auch nicht auf der Straße aufhalten oder Essen gehen. Das mobile Internet ist ausgeschaltet und der Flughafen geschlossen. Die Feierlichkeiten beginnen aber schon einige Tage früher mit großen Prozessionen, die regelmäßig für Verkehrschaos sorgen. Im Grunde kann man 3 Tage vor Nyepi bis 1 Tag danach mit erheblichen Behinderungen rechnen.

Es kann eine sehr schöne Erfahrung sein, zu diesen besonderen Tagen auf Bali zu sein. Doch man sollte vorher wissen was auf einen zu kommt und sich darauf einstellen, zum Beispiel indem man vorher Essen für den Tag einkauft und seine Reise so plant, dass man nicht in die größten Staus gerät.

Opfergabe auf Bali

Opfergabe auf Bali

Geschichte

Vermutlich kamen Menschen aus Südindien etwa 1500 v.Chr. nach Bali, Belege für ein erstes Königreich gibt es für 990 n.Chr.. 1478 Wurde die Oberschicht des Majapahit-Reiches von Java durch den Islam verdrängt und kam nach Bali und regierte die Insel. Danach verselbstständigten sich die einzelnen Provinzen Balis und hatten je einen eigenen König.

1846 – 1942 wurde Bali von den Niederländern besetzt, die Könige verweigerten zunächst die Unterwerfung und zogen dann in ihren schönsten Kleidern mit ihren Familien und dem ganzen Hofstaat und Gefolge in den Kugelhagel der Kolonialmacht, wobei 4000 Balinesen umkamen.

Nach den Niederländern kamen die Japaner, bis 1945, wo Bali zu Indonesien gehörig erklärt wurde.

1963 brach der Gunung Agung aus, dabei kamen Tausende Menschen um’s Leben. Es folgte wirtschaftliches Chaos und viele Balinesen siedelten um.

Unter General Suharto kam 1965 eine Welle der Gewalt auch nach Bali und es folgten Massaker an denen sich auch Zivilisten beteiligten, vor allem gegen Mitglieder der Kommunistischen Partei sowie der chinesisch stämmigen Minderheit.

2002 wurden über 200 Menschen in der beliebten Touristenregion Kuta aufgrund eines Terroranschlags getötet. 2005 folgte ein zweiter Anschlag mit 26 Toten in Kuta und Jimbaran Strand.

2017 gab es einen kleineren Ausbruch des Gunung Agung Vulkans, der bis heute (Anfang 2019) noch leichte Aktivität zeigt.

Strand Bali 166

Surfen in den Anfänger-Wellen in Legian

Besonderheiten

Die Auslebung von Homosexualität ist in Indonesien mit Ausnahme der Povinz Aceh nicht direkt verboten, wird aber außerhalb von Jakarta und Bali kaum toleriert und kann zu großen Problemen führen.

Die Pressefreiheit ist im Land „schwierig“. Viele Internetseiten sind zum Beispiel gesperrt und können von Bali aus nicht aufgerufen werden.

 

Du suchst Tipps & Erfahrungen rund um’s Reisen?

Dann schau doch mal bei unseren Reise-Blogbeiträgen vorbei! Packlisten, Hotelempfehlungen, Tipps zum Fliegen mit Kindern und noch vieles mehr erwartet dich hier. Unsere Erfahrungsberichte sind immer ehrlich und direkt aus dem Leben, ganz ohne rosarote Brille.

Schau hier vorbei!

Unsere Reiseartikel

 

Dein Vertrauen ist uns wichtig! In diesem Artikel können Empfehlungs-Links enthalten sein. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit unterstützen.

 

Du willst noch mehr Neuigkeiten? Dann abonniere meinen Newsletter!

Mama Katja

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre als Erstes wenn es Neuigkeiten gibt!